Jahr: 2009

Hoehenprofil Reschenpass - Meran - Bozen

Reschenpass – Meran – Bozen

Mit dem Rennrad vom Reschenpass auf der Via Claudia Augusta durch den Vinschgau nach Bozen. Von der Grenze zu Österreich geht es zur eigentlichen Passhöhe (1504m) und auf der Vinschgauer Landstraße nach Süden. Durch den Ort Reschen am Reschensee entlang. Man passiert die in den Stausee versenkten Kirchturm vo Graun. Nach St. Valentin führt die Strecke am Haidersee vorbei und dann über 6 Kehren bergab nach Mals im Vinschgau. Weiter geht es auf der SS40 über Schluderns, Spondining nach Eyers, wo wir rechts abbiegen auf den Etsch-Radweg. Immer der Etsch folgend radln wir durch wunderschöne Apfelplantagen an Laas und Schlanders vorbei nach Latsch . Ab hier führt der Weg meist parallel zur Bahntrasse weiter nach Kastelbell, Naturns und Partschins. Jetzt kann man auf dem neu gebauten Verbindungsstück des Etsch-Radwegs abwärts nach Algund rollen. In Meran geht es dann etwas langsamer voran, weil die Wegfindung nicht einfach ist und man zudem oft bremsen und beschleunigen muß. Deshalb wird zum Schluß wieder lieber die Straße gewählt und der Endspurt geht durch Burgstall, Gargazon, Vilpian, Terlan und Moritzing …

Rennradführer Südtirol / Reschensee

Reschenpass

Mit dem Rennrad vom Obervinschgau zum Alpenhauptkamm. Tour 2 Rennradführer Südtirol… Rennradstrecke Reschenpass: Spondinig – Schluderns – Glurns – Mals – Burgeis – St. Valentin – Reschen – Reschenpass – Reschen – Graun – Spondinig.

Rennradtour Ofenpass

Ofenpass – Passo d’Eira – Passo Foscagno – Stilfserjoch

Rennradtour durch Südtirol, Graubünden und die Lombardei um das Ortlermassiv. Da eine Kaltfront angesagt war (und auch eintraf) hatten wir die Optionen Stilfserjoch direkt, Auffahrt über Umrailpass oder die Wuschrunde mit dem Rennrad über Livigno und Bormio. Und nach einem kleinen Wolkenloch in unserer Richtung war die Entscheidung klar und es geht los am Radweg in Spondining am Bahnhof Richtung Schluderns. Dort biegen wir ab ins Münstertal und Richtung Ofenpass / Schweiz. Nach kurzer Regenpause in einem Cafe lassen wir den Abzweig zum Umbrailpass in Santa Maria links liegen und fahren hinauf zum ersten Pass heute, dem Ofenpass (2149m).

100 Jahre Giro d’Italia

Im Bruckmann Verlag ist jetzt ein Buch über Strecken, Fahrer und Legenden rund um den italienischen Radsport-Mythos erschienen. Die Autoren Gino Cervi und Paolo Facchinetti legen in dem Bildband „100 Jahre Giro d’Italia“ den Fokus nicht nur auf die großen Champions und ihre unvergesslichen Erfolge – von Gino Bartali, Eddy Merckx, Miguel Indurain bis zu Marco Pantani. Sie zeigen auch all das, was aus diesem Radrennen erst eine Legende macht: enge Kurven, die italienische Kulisse, Erinnerungsstücke von alten Rädern, Trikots bis zu Postern sowie die Schlagzeilen und Momentaufnahmen.   „Am 13. Mai 1909 startete die erste Etappe des Giro d’Italia. Ein Jahrhundert später ist er zu einer Institution geworden, zu einem wichtigen Teil der Geschichte und Identität des Landes. Der Giro d’Italia ist einzigartig im Vergleich mit anderen nationalen Sportevents. Dieser Bildband erzählt die Geschichte eines Jahrhunderts der „Corsa Rosa“, berichtet von großen Champions und ihren Erfolgen, den Straßen und Landschaften Italiens, dem Publikum dieses Radrennens und stellt die charakteristischen Elemente (Fahrräder, Trikos, Reklame…) aus passionierten Berichterstattungen der Medien vor. Das Werk gliedert sich in …

Rennradführer Südtirol / Michelsburg

Gadertalrunde

Panorama-Rennradtour mit Dolomitenblick. Tour 32 Rennradführer Südtirol… Rennradstrecke Gadertalrunde: Zwischenwasser – Welschellen – Onach – Montal – Ehrenburg – St. Lorenzen – Saalen – Enneberg – Pfarre – St. Vigil in Enneberg – Zwischenwasser.

Diese Kuh gibt's nur im Gadertal

Zwischenwasser – Rautal – Zwischenwasser

Rennradtour in den Naturpark Fanes – Sennes – Prags in den Dolomiten. Diese gemütliche Rennradrunde in den Dolomiten startet in Zwischenwasser (Longega) im Gadertal (Val Badia). In Richtung Osten geht es nach St. Vigil in Enneberg (San Vigilio di Marebbe). Beim Hinweg wählen wir am ersten Kreisverkehr die Variante rechts und folgen der Straße Taleinwärts. Am Naturparkhaus vorbei fahren wir sanft ansteigend auf wenig befahrenem Weg durch eine Bilderbuchlandschaft. Nach nur ca. 16 Kilometern ist das Ende der Straße bei Gasthaus Pederü und damit auch unser Ziel erreicht. Hier geht es nur noch mit dem Mountainbike oder zu Fuß weiter. Der Rückweg folgt genau dem Hinweg, nur in St. Vigil kann man der direkten Beschilderung Richtung Bruneck nachfahren. Anmerkungen & Tipps: Ideale Rennradtour zum Einradlen oder als Zugabe zum Furkelpass. Fakten: ca. 32 Kilometer ca. 560 Höhenmeter ca. 1,5 Stunden reine Fahrzeit Höhenprofil: Rennradstrecke Zwischenwasser – Rautal – Zwischenwasser: -> Download GPS Track Zwischenwasser – Rautal – Zwischenwasser

Rennradführer Südtirol - Martelltal / Stausee

Martelltal

Mit dem Rennrad von Latsch durch das wildromantische Martelltal. Tour 4 Rennradführer Südtirol… Rennradstrecke Martelltal: Latsch – Goldrain – Mörter – Ennewasser – Gand – Zufrittsee – Ende der Straße – Latsch.