Monate: Juni 2010

Komoot – Outdoor Tourenplanung

Rennradtouren im Internet planen mit Komoot Wer sich fragt, wie die Rennradtouren auf www.rennradler.it eingebunden sind, sollte sich mal Komoot im Internet anschauen. Das StartUp aus Berlin legt zur Zeit richtig los und sind auf Zack. Ich konnte schon einige Funktionen bei ihnen testen (z.B. die Visualisierung aller Rennradtouren in einer Übersicht) und ihr Feedback kam immer professionell und schnell.   Was kann Komoot? Ein angemeldeter User kann sehr schnell GPS Tracks hochladen, Wegpunkte dazu anlegen, die Tour kategorisieren und beschreiben. Aus dem GPS Track werden automatisch Länge, Zeit, Höhenmeter, Durchschnittstempo und Datum ausgelesen und ein Höhenprofil wird erstellt. Dieses Höhenprofil ist animiert und wenn es gestartet wird, läuft die Tour parallel auf der karte mit. Bei den Karten kann man übrigens wählen zwischen der Komoot Karte, einer OSM-Mapnik Karte sowie der Satellitenversion von Google.   Andere User können diese Touren dann sehen und entweder über den Browser oder eine iPhone App alle Funktionen nutzen.   Das eigentliche Haupttool zur Tourenplanung kommt erst noch im Sommer, man darf gespannt sein…     -> Infos über …

Bergrennen Arabba - Pordoijoch

Bergzeitfahren Pordoijoch 2010

Am 11.07.2010 startet das Bergrennen für Rennräder von Arabba auf das Pordoi Joch (Passo Pordoi – 2239m). Die Strecke auf den Pordoipass ist ca. 95, Kilometer und man muss ca. 637 Höhenmeter fahren. Die Durchschnittssteigung liegt bei 6,71%.   -> Infos zum Bergzeitfahren Arabba – Pordoijoch   Höhenprofil Arabba – Pordoijoch:  

Blick zur Texelgruppe

Rennradfahren im Meranerland

Die schönsten Rennradtouren in Meran und Umgebung Das Meraner Land in Südtirol eignet sich hervorragend zum Rennradfahren. Durch das milde Klima und die begünstigte Lage ist die Radsaison sehr lange. Aus dem Meraner Kessel geht es nach Norden ins Passeiertal, wo man z.B. zum Timmelsjoch oder den Jaufenpass fahren kann. Wer es kürzer mag, kann über Schenna nach Videgg fahren. Nach Osten führt entweder flach der Etschtalweg nach Bozen (und weiter nach Trient) oder die Bergstrasse über den Tschögglberg nach Mölten bzw. Jenesien. Ausserdem ist ein Abstecher zur Fragsburg möglich. Im Süden hat der Rennradfahrer die Asuwahl zwischen dem Alpencross-Pass Gampenpass (-> siehe Rennradtour Gampenpass) oder dem Ultental. Aber auch kurze Abstecher nach Sirmian oder Prissian sind möglich. Alle Rennradtouren im Meranerland Und Schlussendlich kann man von Meran auf dem Etschtalradweg in Richtung Westen durch den Vinschgau zum Stilfserjoch (-> siehe Rennradtour Meran – Stilfserjoch) oder Reschenpass fahren. Das schöne Schnalstal in der Texelgruppe gehört offiziell übrigens auch noch zum Meraner Land. Eine Einfahrtour in diese Richtung wäre entweder nach Vellau oder zu den Muthhöfen. …

Race across the Alps 2010

Am 25.06.2010 startet in Nauders das härteste Eintagesrennen der Welt, das Race Across the Alps Zum 10ten mal geht dieser Radmarathon durch die drei Länder Österreich, Italien und Schweiz mit Start und Ziel in Nauders / Tirol. Bei dem Radrennen sind sage und schreibe 525 Kilometer und 12697 Höhenmeter zu bewältigen!!! Und das wie gesagt an einem Tag. Die besten Rennradfahrer schaffen das sogar in einer zeit knapp über 22 Stunden…   Streckenverlauf Race across the Alps: Nauders, Reschenpass, Prad, Stilfserjoch, Bormio, St. Katharina, Passo Gavia, Ponte di Legno, Edolo, Passo Aprica, Tresendo, Tirano, Mazzo di Val, Passo Mortirolo, Edolo, Passo Aprica, Tresendo, Tirano, Poschiavo, Berninapass, samedan, la Punt, Albulapass, Filisur, Schmitten, Davos, Flüelapass, Susch, Zernez, Ofenpass, St. Maria, Umbrailpass, Stilfserjoch, Prad, Reschenpass, Nauders.   Höhenprofil Race across the Alps 2010:   Auffahrt zum Umrailpass beim race across the Alps 2009:     -> Infos zum Race Across the Alps: www.raceacrossthealps.at

Rad-Marathon Termine Italien Juli 2010

Alle Radmarathons im Juli 2010 in Italien Falls ihr noch Renntermine wisst, dann bitte mailen…   Datum Radmarathon Start Strecken Homepage 04.07.10 La Fausto Coppi Cuneo 198/111 www.faustocoppi.net 04.07.10 Maratona dles Dolomites La Villa / Corvara 138/106/55 www.maratona.it 10.07.10 Tour d’Ortles Meran 200/170 www.audaxitalia.it 11.07.10 Nord Est Marathon Buttrio 153/115 www.nordestmarathon.it 12.07.10 Sella Ronda Bike Day Arabba 55 www.sellarondabikeday.com 18.07.10 GF Pinarello Treviso 205/132 www.granfondopinarello.com 25.07.10 GF Straducale Urbino 156/125/81 www.straducale.it  

Video Rennradfahrt über den Fedaiapass

Mit dem Rennrad von Canazei im Fassatal auf den Passo di Fedaia (2057m) / Trentino.   Auf der Passhöhe geht es entlang des Lago di Fedáia durch eine Galerie. Rechts sieht man die Königin der Dolomiten: die Marmolata.   -> Rennradtour durch die Dolomiten mit dem Fedaiapass &nbsp:  

Am Passo Fedaia mit Blick auf die Marmolata

Passo Fedaia – Colle Santa Lucia – Passo Giau – Passo Falzarego – Passo Pordoi

5 Pässe Traumtour mit dem Rennrad durch die Dolomiten Rennradtour durch die Provinzen Trentino und Veneto. Tourenverlauf: Campitello – Canazei – Alba Penia – Passo Fedaia (2057m) – Caprile – Rucava – Colle Santa Lucia (1480m) – Codalonga – Passo Giau (2236m) – Passo Falzarego (2105m) – Andraz – Arabba – Passo Pordoi (2239m) – Canazei – Campitello. Rennradfahren in den Dolomiten Fakten: ca. 120 Kilometer ca. 3300 Höhenmeter ca. 7 Stunden reine Fahrzeit mit auf Rennradtour in den Dolomiten: Gerry, Hans und Andr -> siehe Video mit dem Rennrad über den Fedaiapass / Dolomiten

Rennradführer Südtirol in der Roadbike

Buchvorstellung Rennradführer Südtirol in der Juni Ausgabe von Roadbike Das Rennradmagazin „Roadbike“ hat in der Ausgabe 06/2010 auf Seite 122 einen Artikel über den Rennradführer Südtirol.   Es fehlt eigentlich nur der Hinweis, das es auch die GPS Daten aller Rennradtouren zm Download gibt und der dazu gehörige Link zur Homepage www.rennradler.it. Vielen Dank jedenfalls an die Redaktion von Roadbike…     -> Rennradmagazin Roadbike