Monate: Oktober 2010

revelo Bozen

revelo Stadträder in Bozen

In Bozen hat ein neues Radgeschäft mit super stylischen Stadträden eröffnet: revelo revelo Philosophie: revelo möchte versuchen, dem Stadtfahrrad im Bewusstsein der Menschen einen anderen Platz zu geben. Es soll herauszurücken aus der Nische des reinen Zweckerfüllenden Gebrauchsgegenstandes, weil insbesondere das Stadtrad unberechtigter Weise einen niedrigen Stellenwert bei seinen Benutzern hat und meist ein unbeachtetes Dasein fristet.   Alle schätzen und pflegen ihre Sporträder, ob nun Rennrad, Mountainbike oder Downhill-Rad. Aber das Fahrzeug mit dem man sich am meisten Bewegt, auf dem die meiste Zeit verbracht wird, kommt in der Aufmerksamkeit ganz zuletzt. Dabei ist die Fahrt durch die Stadt, der Arbeitsweg, die Fahrt zu Treffen mit Bekannten, Freunden oder Kollegen, zum Apperitiv, zum Einkaufen oder ins Kino, die am häufigsten vorkommende Bewegung, die man mit dem Rad erledigt. Wahrscheinlich legen viele von uns über das Jahr gesehen erheblich mehr Kilometer mit dem Stadtrad zurück als mit den anderen Bikes.     Unser aller Freizeit ist in der Regel knapp bemessen. Deshalb versucht sich Inhaber Jens Kellner während der Zeit der Arbeit möglichst mit Dingen …

Books on demand

Das Südtirol & Trentino Radreisebuch

Die schönsten Alpenpässe sowie alle Fernradwege zwischen Brenner und Verona für Rennrad und Tourenrad. Schon etwas älterer (2007) Radreiseführer von Kay Wewior, der aber sehr gut recherchiert ist und perfekt für die Radtourenplanung taugt. Gefallen haben mir neben den ausgewählten Routen vorallem die Übersichtsseiten und die zusätzlichen Abzweigungsmöglichkeiten. Nicht so toll sind die schwarz-weiß Fotos… Der fünfte Band aus der Reihe PaRADise Guide führt durch die schönsten Gegenden Norditaliens (33 Touren, 2000 km Streckennetz, 25.000 Höhenmeter). Tourenradler finden in diesem Buch alle Fernradwege durch das Vinschgau, Etschtal, Pustertal und Eisacktal detailliert beschrieben.

Pustertal Radweg / Südtirol

Pusterbike

Pustertaler Fahrradweg Projekt: Von Innichen nach Mühlbach mit dem (Leih-)Fahrrad. „Radfahren in die Naturparks des Pustertales“, ist ein Gemeinschaftsprojekt der Bezirksgemeinschaft Pustertal und des italienischen Umweltministeriums. Dabei handelt es sich um die Einrichtung eines übergemeindlichen Radverleihnetzes zur Förderung des Radfahrens in Verbindung mit der Aufwertung der Naturparks im Pustertal.   Zwischen Innichen und Mühlbach wurden – in nahezu jeder Gemeinde – Verleih- und Servicestationen für Radfahrer eingerichtet. Dabei hat der Radfahrer die einzigartige Möglichkeit bei jeder Verleih- bzw. Servicestation ein Fahrrad auszuleihen als auch abzugeben, sodass die gesamte Strecke Innichen-Mühlbach (inkl. Seitentäler) bequem und individuell abgeradelt werden kann.   Das Beste daran: Jeder Radfahrer erhält einen Preisnachlass von 50% auf die Fahrradmiete wenn er mit einem öffentlichen Verkehrsmittel an- oder abreist.   Hier gibt es überall Fahrradmietstationen im Pustertal: Innichen Toblach Niederdorf Welsberg Olang Bruneck Tauferer Ahrntal St. Lorenzen Kiens Vintl Mühlbach Und das sind die Radwege in den Naturparks entlang der Strecke im Pustertal: Höhlensteintal Fischleintal Rautal Antholz Tauferer Tal -> Infos zum Pustertaler Radweg Projekt: www.papin.it  

Kleine Straße nach Villanders

Villanders – Barbian – Ritten

Mit dem Rennrad von Bozen durch das Eisacktal und über Villanders zurück. Rennradtour mit Dolomitenpanorama… Von Bozen geht es trotz Kaltfront-Ankündigung los auf dem Eisacktal-Radweg Richtung Norden. Nach ca. 30 Kilometern sind wir in Klausen und biegen dort links ab Richtung Villanders. Über 8 kehren fahren wir hinaus aus dem Eisacktal und gelangen nach ca. 6 weiteren Kilometern in Villanders. Dort nehmen wir nicht den direkten Weg über Sauders nach Barbian, sondern noch mal einsamer und schöner über Stofels und St. Gertraud.

Bruckmann Verlag

Rennrad-Praxis

Das Rennrad-Handbuch für Anfänger und Fortgeschrittene. Neu im Bruckmann Verlag erschienen ist das Buch „Rennrad-Praxis„. Der Autor Ingo Lackerbauer schreibt dort alles wichtige zu den Themen Faszination Rennradfahren, das perfekte Rennrad, Kleidung, Sitzhaltung am Rennrad, Fahrtechnik, Rennradtraining und Radtourenfahrten.   Alles übers Rennrad Rennradfahren fasziniert trotz der negativen Schlagzeilen der letzten Jahre immer mehr Menschen jeden Alters und Geschlechts, die die Freiheit auf zwei Rädern für sich entdecken. Geschwindigkeit, körperliche Herausforderung, Natur, Technik und Gemeinschaftsgefühl machen das Rennradfahren so einzigartig. Vorausgesetzt, man beachtet einige grundlegende Dinge. Alle wichtigen Details und Infos wurden in diesem Buch zusammengestellt und geordnet.   Die Themen im Buch Rennradpraxis: Rennradfahren – aus Faszination wird Leidenschaft Das perfekte Rennrad für Einsteiger Fachhändler vor Ort oder Internet-Händler? Gebrauchtrad oder nicht? – Möglichkeit 1: eBay – Möglichkeit 2: Fachhandel – Möglichkeit 3: Kleinanzeigen – Sachverstand ist gefragt Der Rahmen – Rahmensteifigkeit – Rahmenbestandteile – Aluminiumrahmen und Aluminium-Carbonrahmen – Carbonrahmen – Stahl- und Titanrahmen – Das richtige Rahmenmaterial für Einsteiger Rennräder für Frauen – Die richtige Kurbellänge – Frauen- und Männersättel – Ein Wort …

Leuchtwesten-Pflicht für Radfahrer

Neue Schikane für Radfahrer in Italien: Leuchtwesten Pflicht! Im Dunkeln ausserhalb geschlossener Ortschaften UND in Tunneln müssen Radfahrer in Italien ab heute (12.10.2010) Leuchtwesten tragen und Rückstrahler am Rad montiert haben. Diese Regelung steht im neuen Straßenkodex für Fahrradfahrer im Straßenverkehr.   Bei Verstössen drohen Strafen zwischen 23 und 92 EURO.  

Blick von Tesselberg ins Pustertal

Vom Pustertal ins Ahrntal

Bergstraße über Amaten, Tesselberg und Mühlbach in Südtirol. Perfekte Herbsttour mit dem Rennrad…   Vom Parkplatz in Bruneck (Stegen) starten wir die Rennradrunde auf dem Pustertaler Radweg Richtung Osten / Toblach. Der Belag ist anfangs ein gut zu fahrender Forstweg! In Unterwielenbach (Kilometer 7,4) stossen wir auf die Pustertaler Staatstraße und fahren ein kurzes Stück zurück bis nach Percha. Dort biegt die Bergstraße Richtung Oberwielenbach rechts ab (Kilometer 8,8). Die Strecke führt über Amaten immer weiter aufwärts, bis sie kurz vor Tesselberg den höchsten Punkt erreicht. In leichtem Auf und Ab geht die kleine Straße weiter weiter durch Mühlbach, bis sie endgültig hinunter ins Ahrntal fällt.   Im Talgrund in Uttenheim (Kilometer 29,3) gelangen wir auf den Riesenferner Radweg, der uns flach und schnell über Gais zurück nach Bruneck führt.   Tipp: Verlängern kann man die Runde noch mit einem Abstecher nach Rein in Taufers oder sogar bis ins hinterste Ahrntal nach Prettau / Kasern.   Fakten Rennradrunde Pustertal / Ahrntal: ca. 38 Kilometer ca. 910 Höhenmeter ca. 2 Stunden reine Fahrzeit Rennradstrecke vom Pustertal …

Höhenprofil Bozen - Glaning - Jenesien - Bozen

Bozen – Glaning – Jenesien

Knackige verkehrsarme Variante mit dem Rennrad nach Jenesien. Geht auch noch gut im Oktober… Von Bozen geht es Richtung Sarntal und dann gleich links hinauf nach Jenesien. Bis zum Abzweig nach Glaning bei Kilometer 3,4 ist die Strecke identisch mit der normalen Auffahrt nach Jenesien. Hier biegen wir links in den kurzen Tunnel ab und folgen nun der kleinen Straße nach besagtem Glaning (Cologna). Immer weiter geht es an Unterglaning und einzelnen Höfen vorbei aufwärts. Beim Gasthof Plattner könnte man die Runde schon wieder zurück nach Glaning schließen. Wir gönnen uns aber die Weiterfahrt bis zum höchsten Punkt kurz nach Oberglaning. Ab jetzt geht es zwar tendenziell abwärts, es folgen aber noch 2-3 steile Stiche bis nach Jenesien. Hier treffen wir wieder auf die Hauptstraße, die uns mit dem letzten Licht nach Bozen zurück bringt. Tipp: Die Runde kann verlängert werden entweder über Flaas und Afing oder über Flaas und Mölten zurück nach Bozen. Fakten Rennradrunde Jenesien: ca. 26 Kilometer ca. 990 Höhenmeter ca. 1,5 Stunden reine Fahrzeit mit dem Rennrad dabei: Arno Rennradstrecke Bozen …

Stilfserjochrennen - GPS Bike CUP 2010

Stilfserjoch Rennen

Bis zum 31.10.2010 kann man noch beim Stilfserjochrennen im Rahmen des GPS Bike CUP von Latsch mit machen. Jeder Rennradfahrer kann sich auf der Homepage anmelden und seine GPS Tracks von der Strecke auf das Stilfserjoch hochladen. Dabei wird automatisch nur der entsprechende Teil der Strecke (Prad – Passo Stelvio) herausgeschnitten. Die verschiedenen User (zur Zeit leider nur 7) kann man dann visuell gegeneinander fahren lassen. Das ganze gibt es übrigens auch noch für 5 ausgewählte Mountainbike Strecken. Das schwierigste Rennen rund um Latsch: Startdatum: 01.05.2010 Enddatum: 31.10.2010 Ziel: Stilfserjoch – Staatsgrenze (2.758m) Start: Latsch – Sportplatz (639m) Bewertung: 4 Sterne Schwierigkeitsgrad: schwer Streckenverlauf Stilfserjochrennen: Latsch Sportplatz – Richtung Norden der Marktstraße folgen und am Ende links in die Via Centrale in Richtung Goldrain einbiegen – den Kreisverkehr in Goldrain gerade überqueren und weiter bis zur Einmündung auf die SS38 bei Vezzan – der Bundesstraße nach Schlanders – Laas folgen und die Abzweigung in Spondinig in Richtung Prad/Stilfserjoch nehmen: Offizielle Zeitnehmung kurz nach Prad ab Parkplatz (weiße Linie – Offizieller Start der Kult-Rennradstrecke). Dem Straßenverlauf …