Monate: Juli 2012

Grenzübetrgang Staller Sattel zwischen Osttirol und Südtirol

Rasen – Lienz – Staller Sattel – Rasen

Durch das Defreggental auf den Staller Sattel. Südtirol und Osttirol ganz nah zusammen… Wir starten in der Nähe von Bruneck in Niederrasen (1030m) am Eingang vom Pustertal ins Antholzertal. Auf der Ss49 geht es – der Radweg ist hier nicht unbedingt Rennrad geeignet – zügig durch Welsberg und Niederdorf nach Toblach (1256m). Hier beginnt hinter dem Bahnhof der sehr gut ausgebaute Teil des Pustertal Radwegs. Trotz Fahrradausflugverkehr kommen wir auch hier sehr gut voran. Bei Winnebach wird die grüne Grenze nach Osttirol / Österreich überquert und nun geht es immer an der Drau entlang bis nach Lienz (690m). Dort muss man sich den Weg durch die Stadt Richtung Matrei suchen. Und auch hier gibt es einen perfekten Radweg durch das Iseltal… In Huben (815m) biegen wir dann links ab und es beginnt der anstrengende Teil der Rennradtour. Insgesamt geht es ca. 35 Kilometer und 1270 Höhenmeter durch das Osttiroler Defreggental. Dabei sind einige Steigungen mit 12% und ein paar Tunnels zu überwinden bzw. zu durchfahren. Nach Maria-Hilf steigt die Straße zum finalen Anstieg an und …

Kompass Verlag

Kompass Rennradkarte Vinschgau, Stilfser Joch

Neue Fahrrad- und Mountainbikekarte für Südtirol im Massstab 1:70.000. Die perfekte Radkarte für Rennradtouren im Westen Südtirols… Die Karte zeigt das gesamte Gebiet von Nauders (A) und St. Leonhard (Passeiertal) im Norden bis Bormio und Kaltern im Süden. Deshalb hat man eine perfekte Übersicht übder den Reschenpass, das Stilfser Joch, den Umbrailpass, das Timmelsjoch, das Gampenjoch und den Mendelpass. Für gemütliche Rad-Genießer ist der Vinschgau ein wahres Wunderland: Neben der jungen Etsch führt dort ein perfekter Radweg von einer kulturellen Sensation zur nächsten, gespickt mit kulinarischen Highlights und begleitet von der revitalisierten Vinschgerbahn, die immer zur Stelle ist, wenn man einmal müde wird… Wer mehr Kraft in den Beinen und mehr Kränze im Getriebe hat, wird die höher gelegenen Bike-Ziele im Vinschgau anstreben – Bauernhöfe auf kirchdachsteilen Hängen, weltentlegene Almen, die „unendlichen“ Kehren hinauf zum Stilfser Joch. Die neue Fahrradkarte Nr. 3412 zeigt alle Routen in gewohnter KOMPASS-Präzision. Die Fahrradkarte Vinschgau, Stilfser Joch (Venosta – Passo dello Stelvio) bietet Maßstab 1:70.000 Karten auf Vorder- und Rückseite Leicht lesbar Detailgetreu Tipps für Freizeit & Familie Reißfest Wetterfest …

Rennradtour über die Kiener Scharte

Vintl – Kiener Scharte – Vintl

Vom Pfunderertal über die Kienerscharte. Super 1000 Höhenmeter… Bei Vintl im Pustertal / Südtirol starten wir die Rennradrunde und fahren hinein ins Pfunderertal. Es geht ca. 4,3 Kilometer mäßig steil aufwärts bis nach Weitental. Dort links abbiegen Richtung Kiener Alm. Ab hier geht es nun fast 10 Kilometer durchgehend mit 10 – 15% Steigung aufwärts. Durch grüne Wiesen und ohne Verkehr windet sich die Straße aus dem Pfunderertal heraus. Nach insgesamt ca. 14 Kilometern hat man es dann geschafft und kann bei der Kiener Alm (1750m) verschnaufen. Hinunter führt die Strecke nach Süden Richtung Meransen. Bei der ersten Gelegenheit (Achtung: kein Schild) links abbiegen. Es folgt eine lange und anstrengende weil steile Abfahrt zurück ins Pfunderertal. Dort trifft man wieder auf die Hauptstrasse Sp153, auf der es dann die letzten Meter zurück zum Ausgangspunkt geht. Fakten Rennradrunde Vintl – Kiener Scharte – Vintl / Pustertal: ca. 26 Kilometer ca. 1000 Höhenmeter ca. 2 Stunden reine Fahrzeit Rennradstrecke zur Kiener Alm: -> Download GPS Track Kiener Scharte  

Rennradtour über den Passo Valparola in den Dolomiten

Passo Campolongo – Passo Falzàrego – Passo Valparola

Rennradrunde über 3 Dolomitenpässe. Sonnenschein nach der Kaltfront… Start der Dolomitenrunde ist diesmal in La Villa (1425m) im Gadertal / Südtirol. Auf der Ss244 geht es ca. 5 Kilometer nach Süden bis Corvara (1568m). Dort beginnt der ca. 5 Kilometer lange panoramareiche Anstieg mit 300 Höhenmetern zum Passo Campolongo (1850m). Auf der anderen Seite fahren wir hinunter nach Arabba. Durch das Buchental geht es meist abwärts bis nach Andráz. Über insgesamt 17 Kehren, 2 Galerien und einen kurzen unbeleuchteten Tunnel steigt die Strasse ca. 9 Kilometer wunderschön hinauf zum Passo Falzàrego (2105m) unterhalb des Lagazuoi. Von hier ist es nur noch einen weiteren Kilometer aufwärts bis zum Passo Valparola (2192m). Ab hier geht es nur noch abwärts das gesamte Tal hinaus an St. Kassian vorbei bis zum Startpunkt in La Villa. Variante 1: Von Andráz kann man rechts über den Colle Santa Lucia und den Passo Giau zum Falzaregopass verlängern (siehe Rennradtour Passo Fedaia – Colle Santa Lucia – Passo Giau – Passo Falzarego – Passo Pordoi ). Variante 2: In umgekehrter Richtung mit Verlängerung …

Durnholzer See - im Hintergrund die Tellerjochspitze

Bozen – Reinswald – Durnholz – Bozen

Rennradtour durch das Sarntal ins Skigebiet Reinswald und zum Durnholzer See. Raus aus der Bozner Sommerhitze… In Bozen starten wir an der Talfer entlang vorbei an Schloss Runkelstein ins Sarntal. Durch die vielen kurzen und langen Tunnels geht es stetig aufwärts bis zum Kreisverkehr auf den Ritten. Wir fahren weiter Richtung Penser Joch. Vorbei an Sarnthein und Nordheim gelangen wir nach Astfeld. Hier zweigt die Strecke rechts ab Richtung Reinswald bzw. Durnholz (bis hierher ca. 21 Kilometer). Durch das Durnholzer Tal zieht die Strasse 6 Kilometer weiter aufwärts bis zum Abzweig rechts nach Reinswald. Die 2,7 Kilometer dort hinauf sind mit 14% Steigung das steilste Stück. Endstation der Strasse ist der Parkplatz bei der Talstation des Skigebiet Reinswald. Nach einer kurzen Rast (siehe Tipp) geht es zurück zur Kreuzung an der Sp137. Die verbleibenden 5,5 Kilometer nach Durnholz sind dann schnell gemacht. Bei diesem Wetter funkelt der Durnholzer See nochmal schöner… Die Rückfahrt geht auf dem gleichen Weg zurück. Variante 1: in Astfeld rechts weiter über das Penser Joch und dann a) über den Jaufenpass …

Oberhalb von Guffidaun

Klausen – Guffidaun – Lajen – Albions – Klausen

Kurze Rennradrunde aus dem Eisacktal nach Guffidaun und Lajen. Sicher die schönste Variante mit dem Rennrad ins Grödnertal… Wir starten beim Kreisverkehr bei der Autobahnausfahrt Klausen (540m) in Richtung Guffidaun (710m). Schon nach der Querung der Autobahn geht es gleich mächtig steil bergauf bis nach Guffidaun. Über eine wunderschöne enge und verkehrsarme Strasse führt die Strecke mit insgesamt 11 Kehren aufwärts. Da wir noch unterhalb der Baumgrenze fahren, gibt es viel Schatten.

Ötztaler Radtag 2012

Am 22.07.2012 findet der 5. Ötztaler Radtag statt. Europas höchste Gletscherstrasse auf den Rettenbachferner im Ötztal wird auch dieses Jahr wieder für den motorisierten Verkehr gesperrt. Das bedeutet 13 km Länge, 1300 Höhenmeter und durchschnittlich 11% Steigung autofrei mit dem Rennrad geniessen. Dieses Jahr fährt Jan Ulrich als Special Guest mit. Für die individuelle Zeitmessung steht ein Startautomat bei der Gaislachkoglbahn in Sölden. Unter allen Teilnehmern werden zwei Startplätze für den Ötztaler Radmarathon am 26.08.2012 verlost. Fakten Ötztaler Radtag 2012: Sonntag, 22.07.2012 Uhrzeit: 09:00 bis 14:00 Uhr Start: Parkplatz Gaislachkoglbahn Sölden auf 1377 m Ziel: Rettenbachgletscher auf 2670 m Preis: kostenlos :

Edelrot Lana Berg-Trophäe

Am 15.07.2012 findet das Bergrennen von Lana auf den Gampenpass / Südtirol statt. Der R.V. Edelrot Lana organisiert alljährlich ein Rennradrennen auf den Gampenpass, der sozusagen vor den Türen der Lananer bis auf 1.520 m aufsteigt. Im vorigen Jahr veranstaltete der Verein das Rennen als FCI-Landesmeisterschaft der Amateure im Bergzeitfahren. Nachdem die Veranstaltung ein voller Erfolg war, wird das Gampenpassrennen auch in diesem Jahr im großen Stil ausgetragen. Das heißt, es dürfen nur tesserierte Fahrer oder aber Fahrer mit einer Tageslizenz teilnehmen. Das Rennen wird am Sonntag 15.07.2012 ausgetragen und von einer umfassenden Betreung (Absperrung, Verpflegung, Rucksacktransport, Rennrichter) begleitet. R.V. EDELROT LANA Kategorie: Rennrad Bergzeitfahren Renn-ID.: 37128 Streckenlänge: 17,5 km Höhenmeter: 1.204 Hm durchschnittliche Steigung: 6,9% -> Infos zum Bergrennen auf den Gampenpass

Kompass Verlag

Kompass Fahrradkarte Innsbruck, Brenner, Sterzing und Umgebung

Südtirol / Tirol: neue Fahrrad- und Mountainbikekarte von Kompass im Massstab 1:70.000. Die perfekte Karte für Rennradtouren rund um Innsbruck, Brenner, Sterzing… Die grenzüberschreitende Karte bietet im Norden des Brenners die Rennradreviere der Stubaier Alpen und der Tuxer Alpen in Tirol ab. Die Südtiroler Seite zeigt das Pflerschtal, Ridnauntal, Ratschingstal, Passeiertal (bis St. Martin in Passeier), Pensertal, Eisacktal (bis Franzensfeste), Pfitschtal, Pfunderer Tal, Pustertal (bis Bruneck), Ahrntal (bis St. Johann), Weißenbachtal und das Mühlwalder Tal. Das bedeutet, das neben dem Brennerpass auch das Penserjoch, der Jaufenpass und das Timmelsjoch zu finden sind. Ausserdem gibt es viele Rad-Ziele entdecken: alte Kulturstätten, verborgene Einkehrstationen, kaum bekannte Aussichtspunkte … Die Rennradkarte Innsbruck, Brenner, Sterzing und Umgebung bietet Maßstab 1:70.000 Karten auf Vorder- und Rückseite Leicht lesbar Detailgetreu Tipps für Freizeit & Familie Reißfest Wetterfest GPS-genau -> Kompass Radkarte Innsbruck, Brenner, Sterzing und Umgebung online kaufen