Monate: Juni 2023

Po - Tonale

Aprica – San Rocco – Trivigno – Passo Tonale – Passo Mendola

Valle Camonica – Valtelina – Val di Sole – Val di Non – Etschtal: Etappe 3 Bikepacking von Edolo / Lombardei nach Bozen / Südtirol. Nach einem guten Frühstück starte ich um 8.45 Uhr in Edolo und fahre nach Aprica. Diesmal auf der Haupstraße wie gestern und nicht über die Nebenstrecke wie beim GF Giro d’Italia 2015.

Giro di Birre

Valico di Baite Salena – Passo di Santa Cristina – Passo di Guspessa – Mortirolo – Col Carette di Val Bighera

Valle Camonica – Val di Corteno – Valtellina: Etappe 2 Rennradtour mit Start und Ziel in Edolo / Lombardei. Um 8.30 Uhr starte ich in Edolo in Richtung Aprica. Von der Hauptstraße biege ich rechts ab nach Megno die steilen 9 Kilometer und 900 Höhenmeter hinauf zur Valico di Baite Salena (1850 m). Auf dem Höhenkamm biege ich links ab und fahre wie auf meinem Alpenwochenende 2020 nach Trivigno. Dieses mal fahre ich aber nicht direkt nach Tirano, sondern auf der anderen Seite zum Passo di Santa Cristina.

Tunnel zum Monte Colmo

Passo Tonale – Monte Colmo – Passo di Fletta

Vom Val di Sole ins Valle Camonica: Etappe 1 Bikepacking Mezzana / Trentino – Edolo / Lombardei. Mit dem Zug fahre ich von Bozen über Mezzolombardo bis zur Endstation nach Mezzana im Val di Sole. Auf noch nassen Straßen muss ich mit bis Fucine, wo die 15 Kilometer lange Auffahrt mit 900 Höhenmetern zum Passo del Tonale auf 1881m startet. Auf der Westseite geht es gleich weiter nach Ponte di Legno im Valle Camonica. Auf der Hauptstraße durch das gelange ich nach Edolo und checke im Hotel ein.

Bikepacking im Ötztal

Gries – Köfels – Niederthai

3 Sackgassen im Ötztal. Bikepacking Sölden – Innsbruck / Tirol. Nach einem Früstück aus dem Supermarkt starte ich um kurz nach 9 Uhr in Sölden. Auf dem Ötztalradweg geht es manchmal aud Kieswegen, aber dafür Autofei bis nach Längenfeld. In dem Dorf ist heute ein Umzug und deshalb ist die Hauptstraße komplett gesperrt. Hier startet die Panoramaroute ins Sulztal nach Gries in den Stubaier Alpen. Auf 13 perfekten Serpentinen gewinne ich schnell an Höhe und bin bald in Gries. Dort gönne ich mir noch den steilen Anstieg zum Berggasthof Schöpf.

Timmelsjoch

Timmelsjoch – Vent – Hochsölden

Unbekannte Anstiege im Ötztal. Bikepacking Bozen / Südtirol – Sölden / Tirol. Früh am Morgen um 6.00 Uhr starte ich in Bozen auf dem Radweg nach Meran. Auf dem Weg durch das Passeiertal ist Gottseidank noch wenig los. In St. Leonhard geht der Anstieg zum Timmelsjoch dann richtig los. Über Moos in Passeier schlängelt sich die berühmte Timmelsjochstraße 30 Kilometer und 1800 Höhenmeter hinauf zum Timmelsjoch 2474m.

Chase the sun / Cesenatico

Spinello – Passo della Braccina – Colla Tre Faggi – Passo Pinone – Passo di Prato Ceragiola

Chase the sun XL: Bikepacking vom Sonnenaufgang an der Adria bis zum Sonnenuntergang an der Riviera. Einmal quer über den italienischen Stiefel war schon lange geplant und diese Jahr passte es dann endlich. Da am 2. Juni Feiertag in Italien ist, war der Termin klar. Mit Martin und Peer ging es also am Donnerstag nach der Arbeit nach Cesenatico. Kurz Pizza essen, schnell Räder richten und zu wenig schlafen. Um 4 Uhr ging der Wecker und nach einem italienischen Frühstück (Kekse und Saft) rollten wir die paar Meter hinunter ans Meer. Um 5.20 Uhr schob sich die Sonne dann über den Horizont und nach ein paar Fotos ging es los. Die Temperatur war ideal und der Rhytmus im Team gleich gefunden. Ohne Verkehr fuhren wir schnell durch Cesena und weiter Richtung Passo Spinello.