Rennradtouren Alpen, Rennradtouren Frankreich, Rennradtouren Italien, Rennradtouren Schweiz, Rennradtouren Wallis
Kommentare 2

Colle del Gran San Bernardo – Col de Champex – Col de la Forclaz – Col des Montets

3 Länder Bikepackingtour von Italien durch die Schweiz nach Frankreich.

Tour Mont Blanc Etappe 1 von Aosta nach Saint-Gervais-les-Bains bei Chamonix.

Start ist Morgens um 8 Uhr in Aosta nach einem kurzen italienischem Frühstück. Die 35 Kilometer und 1900 Höhenmeter zum Großen St. Bernhard kenne ich schon von meiner Alpenquerung 2017. Die Auffahrt ist einer der längsten Anstiege der Alpen. Richtig interessant und schön wird es erst kurz vor der (für Radfahrer gesperrten) Tunneleinfahrt, wenn die eigentliche Passfahrt beginnt.

Fakten Rennradtour um den Mont Blanc:

  • 150 Kilometer
  • 4000 Höhenmeter
  • 7.45 Std. Fahrzeit
  • 26 ℃ Temperatur

Durch hochalpines Gelände und einige Kehren schraubt sich die Straße hinauf zum Colle del Gran San Bernardo. Wir fahren erst zum höchsten Punkt auf der Schweizer Seite, um dann noch ein paar Meter zurückzufahren, um in Italien den besseren Café und die schönere Aussicht auf den See zu haben.

Auf der anderen Seite beginnt dann die Abfahrt über Serpentinen nach erst nach Bourg-Staint-Pierre und dann mit viel Verkehr durch Tunnels und Galerien bis nach Orsières (kenne ich in umgekehrter Richtung von meiner Alpenquerung 2021). Nach einer Brunnenpause starten wir den Anstieg zum Col de Champex. Die Abfahrt ist noch einmal interessanter und steht schon auf der Bucketlist zum hinauffahren.

In Les Valettes angekommen beginnt die Anfangs sehr steile Auffahrt über eine Nebenstrecke zum Col de la Forclaz. Dort gönnen wir uns eine (sehr teure) Mittagspause. Bei der Abfahrt überqueren wir die Grenze von der Schweiz zu Frankreich und der Anstieg zum letzten Pass des Tages, dem Col des Montets beginnt. Über Argentière erreichen wir Chamonix, wo wir es uns beim einem Panaché das Treiben genießen.

Um die zweite Etappe nicht zu lange zu machen, haben wir allerdings noch 40 Kilometer bis zum Ziel. Und da sind noch einmal zwei mehr oder weniger kurze Anstieg dabei. Schlimmer ist aber, das ein schweres Unwetter aufzieht. Mit starken Windböen und Regen kämpfen wir uns nach Saint-Gervais-les-Bains und freuen uns nach zehneinhalb Stunden auf eine Dusche – bei der das warme Wasser nicht geht 🙁

Fazit: Anspruchsvolle Rennradtour durch die Alpen. Körner aufheben für Etappe 2!

Impressionen Rennradtour Colle del Gran San Bernardo – Col de Champex – Col de la Forclaz – Col des Montets:

Rennradroute: Aosta – Bourg-Staint-Pierre – Orsières – Champex – Les Valettes – Le Brocard – Le Mollard – Argentière – Chamonix – Les Champs – Servoz – Saint-Gervais-les-Bains.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert