Rennradtouren Alpen, Rennradtouren Italien, Rennradtouren Piemont
Kommentare 1

Colle del Nivolet

Kommt in die Top3 Auffahrten.

Mit dem Rennrad auf einen Traumpass in den Grajischen Alpen / Piemont.

Nach der erfolgreichen TMB Rennradtour übernachteten wir noch in Aosta. Am Tag darauf ging es mit dem Auto statt direkt nach Hause erst bis nach Cuorgnè. Dort starteten wir zum Highlight, die fast 60 Kilometer und 2300 Höhenmeter hinauf zu den Laghi del Nivolet. Die Strecke führt immer leicht ansteigend durch das Valle dell’Orco immer am Torrente Orco entlang.

Erst nach 32 Kilometern kommen nach Noasca die ersten 4 Kehren und kurz darauf kann man den Tunnel auf der alten Straße links umgehen. Es folgt das steilste und interessanteste Stück mit weiteren 4 Kehren, bis man nach ungefähr 4 Kilometern nach einer Schranke wieder auf die Hauptstraße trifft.

Fakten Rennradtour Piemont:

  • 120 Kilometer
  • 2500 Höhenmeter
  • 5.30 Std. Fahrzeit
  • 24 ℃ Temperatur

Am Lago Ceresole und seiner Staumauer vorbei geht es bis Ceresole Reale, wo man noch einmal die Flaschen auffüllen kann. Kurze Zeit später wird die Baumgrenze erreicht und es wird wirklich Hochalpin. Über 17 Kehren geht es aufwärts zum Lago Sarrù mit dem großen Parkplatz und der Staumauer. Hier geht es ein Stück eben und sogar abwärts weiter bis zum Lago Agnel.

Jetzt braucht man nochmal alle Kräfte für das schönste Stück: die letzten 14 Kehren und 4 Kilometer in der dünnen Höhenluft. Am Colle del Nivolet mit seinem Passschild und dem kleinen Parkplatz ist aber noch nicht Schluß. Es geht weiter 100 Höhenmeter hinab zu den Laghi del Nivolet und dem Rifugio Savoia.

Leider wurde das Wetter schlecht und mit leichtem Nieselregen ging es zurück nach Cuorgnè

Fazit: Eine der schönsten und wildesten Passauffahrten der Alpen! Und unbedingt noch bis zu den Laghi del Nivolet weiterfahren Peer 🙂

Impressionen Rennradtour Colle del Nivolet:

Rennradrunde: Cuorgnè – Noasca – Ceresole Reale – Colle del Nivolet – Cuorgnè.

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert