Alpen, Österreich, Startseite, Tirol
Schreibe einen Kommentar

Kühtai – Brenner

Kühtai

200 Kilometer und 2600 Höhenmeter durch Tirol.

Über den Ötztal Radmarathon Pass Kühtaisattel und die Alte Römerstrasse.

Mit den öffentlichen Verkehrsmittel fahre ich von Bozen bis zum Brennerpass. Nach einem Caféstopp geht es wie schon so oft die lange Abfahrt hinunter nach Innsbruck. Durch das Inntal gelange ich über Zirl und Telfs zur Ötztaler Höhe. Hier beginnt wie der Name schon sagt das Ötztal. In Ötz startet der 18 Kilometer lange Anstieg mit mehr als 1200 Höhenmetern am Ochsengarten vorbei bis zum Kühtaisattel auf 2017m Höhe.

Fakten Rennradtour Tirol:

  • 200 Kilometer
  • 2600 Höhenmeter
  • 7 Std. Fahrzeit
  • 23 ℃ Temperatur

Das letztemal bin ich beim Ötztaler Radmarathon von dieser Seite hier heraufgefahren. Auf der anderen Seite geht die Kühtai-Passstraße mit Hochgeschwindigkeit über Gries im Sellrain hinunter nach Kematen. Von dort fahre ich durch Völs und bin wieder in Innsbruck.

Damit es sich lohnt, nehme ich natürlich nicht den Zug oder den direkten Anstieg zum Brenner. Ich wähle die weniger befahrene Alte Römerstraße als Auffahrt. Über Igls und Patsch kommt man so nach Ellbögen. In Matrei am Brenner treffe ich wieder auf die Hauptstraße. Jetzt sind es noch einmal 17 Kilometer bis zum Passo del Brennero und Südtirol / Italien.

Und auch die Abfahrt nach Sterzing nehme ich noch mit, bevor ich mit dem Zug wieder nach Hause fahre.

Fazit: Schöne Herbsttour über einen legendären Anstieg.


Impressionen Rennradtour Kühtaipass – Brennerpass / Tirol:


Rennradroute: Brenner – Innsbruck – Zirl – Telfs – Ötz – Ochsengarten – Gries im Sellrain – Kematen – Völs – Innsbruck – Igls -Patsch – Ellbögen – Matrei am Brenner – Brennerpass – Sterzing.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert