Buchtipp
Kommentare 1

Fahrradführer Etschtalradweg

Kompass Verlag

Von Landeck über Bozen nach Verona.

Fahrradführer Etschradweg vom Kompass Verlag

Fahrradführer Etschradweg

Alpenüberquerungen mit dem Rad gelten unter Zweiradfans als die „Königsdisziplin“. Ein Trendsport? Die einfachste Transalp-Route wird dieses Jahr 2000 jahre alt. Ab dem Jahr 15 v. Chr. ließen die römischen Kaiser Claudius und Augustus eine erste Straße durchs Etschtal und über den Reschenpass bauen: die Via Claudia Augusta. Das dort einmal so viele Radler Richtung Verona rollen würden, hätten sich die antiken Straßenpioniere wohl nicht vorstellen können.

Von den Alpengletschern bis zum Mittelmeerklima, von den Tiroler Bergbauern bis zu den Relikten der Römer: der Etschradweg ist wohl Europas schönste Nord-Süd-Transversale, die man im Radsattel erleben kann.
Rund 350 Kilometer hat die Strecke vom Nordtiroler Inntal bis nach Verona. Unterwegs gibt es viel zu entdecken! Kirchen und mächtige Burgen, bezaubernde Städte und malerische Dörfer, das „ewige Eis“ des fast 4000 Meter hohen Ortlers, Apfelplantagen und Weingärten, Schluchten, Auwälder und einen langen Kanal. Zu Ende ist die Tour direkt vor der berühmten Arena von Verona.

Der KOMPASS Autor Wolfgang Heitzmann begleitet Sie mit viel Know-how von Landeck über den Reschenpass, durch den Vinschgau und den Süden Südtirols bis in die Stadt von Romeo und Julia.

Und passend dazu: die Fahrradkarte Etschradweg.

Etappen Fahrradführer Etschradweg:

  1. Landeck – Pfunds – Nauders
    Die Zufahrt aus dem Inntal (54 km)
  2. Nauders – Mals – Schlanders
    Über den Reschenpass in den Vinschgau (55 km)
  3. Schlanders – Meran – Lana
    Durch Apfelgärten ins Burggrafenamt (45 km)
  4. Lana – Bozen – Auer
    Das Land um die Südtiroler Hauptstadt (50 km)
  5. Auer – Salurn – Trento
    Durch Südtirols Süden ins Trentino (46 km)
  6. Trento – Rovereto – Ala
    Große Buren, alte Städte (46 km)
  7. Ala – Rivoli Veronese – Verona
    Durch die Veroneser Klause zur Arena (65 km)

Das Beste im Fahrradführer Etschradweg auf einen Blick:

  • 7 Tagesetappen und 3 Varianten topaktuell recherchiert
  • Varianten über den Kalterer See und den Gardasee (mit Schiff)
  • Höhenprofile, Stadtpläne und große, übersichtliche Tourenkarten
  • „Gefällt mir“: Immer dem Kanal entlang – die Strecke am Canale Medio Adige
  • Radeln an der jungen Etsch: Kloster Marienberg, Glurns und Churburg
  • Kulturtipps am Weg: Kulturmeile vom Laaser Marmor bis zur Therme Meran; das barocke Dornröschen im Trentino – die kleine Stadt Ala
  • Das KOMPASS Plus: Alle Infos zu den Sehenswürdigkeiten wie Seen und Burgen, Kirchen und Klöster, Städte und Dörfer, Auwälder und Felsschluchten – und als Krönung die Arena von Verona!
  • Wolfgang Heitzmann ist Outdoor-Autor und Redakteur mit mehr als 50 Buchveröffentlichungen und kennt Südtirol bis in die letzten Winkel. Bei KOMPASS erschienen: Fahradführer Südtirol.

-> Fahrradführer Etschradweg im Kompass Onlineshop

1 Kommentare

  1. Daniel sagt

    Der Etschtalradweg ist ein wirklich schöner Radwanderweg, der auch für Personen geeignet ist, die nicht so häufig Fahrrad fahren. Besonders die Strecken durch die Apfelplantagen im Vinschgau sind eine Reise Wert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.