Rennen
Kommentare 2

Peakbreak

Peakbreak

Vom 04. -11.07.2015 kann man beim PEAKBREAK mit dem Rennrad die Alpen bezwingen.

Acht Etappen, 900 Kilometer, 19.000 Höhenmeter – das sind die Fakten bei dem Etappen Radrennen durch die Alpen.

www.peakbreak.com

Peakbreak Etappen:

  1. Etappe: 151 km, 3.400 hm
    Tröpolach – Kötschach-Mauthen – Plöckenpass – Comeglians – Sella Ciampigotto – Auronzo di Cadore – Sant´ Antonio Pass – Kreuzbergpass – Sexten
  2. Etappe: 64km, 2.100hm
    Sexten – Kreuzbergpass – Sant´ Antonio Pass – Auronzo di Cadore – Misurina – Auronzo Hütte
  3. Etappe: 99km, 1.600hm
    Sexten – Innichen – Sillian – Pustertaler Höhenstraße – Dölsach – Iselsberg – Großkirchheim
  4. Etappe: 77km, 1.800hm
    Großkirchheim – Großglockner Hochalpenstraße – Hochtor – Fuscher Thörl – Bruck/Glocknerstraße – Saalfelden
  5. Etappe: 42km, 1.200hm
    Saalfelden – Leogang – Hochfilzen – St. Johann – Kitzbühel – Kitzbüheler Horn
  6. Etappe: 180km, 3.000hm
    Saalfelden – Bruck an der Glocknerstraße – St. Johann/Pongau – Wagrain – Altenmarkt – Obertauern – Tamsweg – Turracher Höhe – Bad Kleinkirchheim
  7. Etappe: 106km, 2.900hm
    Bad Kleinkirchheim – Nockalmstraße – Schiestelscharte – Eisentalhöhe – Gmünd – Obermillstatt – Bad Kleinkirchheim
  8. Etappe: 113km, 2.100hm
    Bad Kleinkirchheim – Bad Bleiberg – Thörl-Maglern – Tarvis – Pontebba – Nassfeld

Peakbreak Strecke:

Peakbreak Strecke 2014

Peakbreak Strecke 2014

Bei dem Jedermann-Rennen kann mitfahren, wer sich fit genug fühlt für die insgesamt 19.000 Höhenmeter, verteilt auf 900 Kilometer Distanz. PEAKBREAK ist eine sportliche Herausforderung und ein extremes Erlebnis, das man so schnell nicht vergisst. Als „Finisher“ muss man hier sicherlich an seine Grenzen gehen. Die erste Etappe startet in Tröpolach am Nassfeld und endet nach sportlichen 151 Kilometern in Sexten / Südtirol. Etappe zwei führt von Sexten durch die Dolomiten zur Auronzo Hütte, von wo aus es tags darauf weiter nach Großkirchheim geht. Von dort aus bringt Etappe vier die Teilnehmer über den Großglockner mit 1.830 Höhenmeter und 78 Kilometer ins Salzburger Land, wo dann in Saalfelden Leogang übernachtet wird. Etappe fünf lädt zum Gipfelsturm auf das Kitzbüheler Horn, dem legendären Anstieg der Österreich Rundfahrt. Zurück nach Saalfelden Leogang geht es nach dem Erklimmen des Kitzbüheler Horn abschließend allerdings mit dem Shuttle-Bus. Von Saalfelden Leogang aus startet die mit 180km längste Etappe (Etappe 6) mit Ziel Bad Kleinkirchheim, das sowohl Start- als auch Endpunkt der nächsten Rundetappe (Etappe 7) ist. Die finale Etappe 8 beginnt am letzten Tag des Rennens wiederum in Bad Kleinkirchheim und findet seine Zielgerade dann auf dem kärntnerischen Nassfeld.

Selbstverständlich wird das gesamte Rennen professionell betreut, mit allem was von Streckenposten, Escort-Fahrzeugen, ärztlicher Versorgung, Labe- und Massagestationen sowie Gepäck- und Fotoservice dazugehört.

Als kleinen Anreiz gibt es für alle Starter ein hochwertiges Teilnehmer-Jersey von der Firma Maroitalia sowie für alle „Finisher“ ein entsprechendes Finishershirt.

Erlebnisbericht Peakbreak 2014

Peakbreak Trailer:

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.