Rennradtouren Alpen
Schreibe einen Kommentar

Schiestlscharte – Eisenthalhöhe – Schönfeldsattel – Katschbergpass

Abfahrt Schiestlscharte

Nockalmstraße: mein letzter Pass über 2000 Metern in den Alpen

Bei traumhaften Wetter eine Runde vom Millstätter See über Bad Kleinkirchheim zur Nockalmstraße und über den Katschberg zurück.

Am wunderschönen Millstätter See entlang geht es nach Radenthein. Hier beginnt der Anstieg nach Bad Kleinkirchheim (Etappenziel beim Peakbreak 2014). Hinunter geht es bis nach Patergassen, wo ich links abbiege in Richtung Turracher Höhe. Kurz nach Ebene Reichenau zweigt dann links dann die Nockalmstraße ab. Es geht gleich relativ steil aufwärts bis zur Mautstelle (Räder kostenlos). Im Nationalpark zieht sich die Straße durch die eher sanften, runden und grasbewachsen Berge, die man Nocken nennt. An der Schiestlscharte ist der erste Pass erreicht.

Jetzt geht es ungefähr 500 Höhenmeter abwärts bis man en Leobenbach überquert. In Winkl habe ich leider einen Platten, den ich schnell repariere. Es folgen noch 9 Kehren mit immer wieder schönen Aussichten bis zum höchsten Punkt bei der Eisenthalhöhe. Auf der anderen Seite geht es bis zur westlichen Mautstelle in Innerkrems.

Statt direkt zurück zum Start biege ich rechts ab zum Schönfeldsattel. Der kurze Anstieg durch den kleinen Skiort ist schnell gemacht und ich verlasse Kärnten und komme ins Murtal im Lungau / Salzburger Land. Über Pichlern und St. Margarethen im Lungau fahre ich nach St. Michael im Lungau.

Nach einer kurzen Rast starte ich zum letzten Anstieg zum Katschberg. Da der größte Teil des Autoverkehrs durch den Katschbergtunnel geht, kann ich die steile Auffahrt in Ruhe genießen. Und die Rampen bis 17% sind wirklich nochmal anstrengend. Aber dann ist es geschafft und ich rolle über Gmünd in Richtung Spittal an der Drau. In Seeboden bin ich wieder am Millstätter See und beende die tolle Rennradrunde.

Fazit:
Muss ich unbedingt auch von der anderen Seite mal fahren. Erster Patsch heuer.

Impressionen Rennradtour Nockalmstraße – Katschberg:

Fakten Rennradtour Schiestlscharte – Eisenthalhöhe – Schönfeldsattel – Katschbergpass:

  • ca. 145 Kilometer
  • ca. 3200 Höhenmeter
  • ca. 6,15 Stunden reine Fahrzeit

Rennradroute Millstatt – Radenthein – Bad Kleinkirchheim – Patergassen – Ebene Reichenau – Nockalmstraße – Innerkrems – Pichlern – St. Margarethen im Lungau – St. Michael im Lungau – Katschberg – Gmünd – Seeboden (Millstätter See):

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.