Rennradtouren Eisacktal
Schreibe einen Kommentar

Pfitscher Joch

Pfitscher Joch Haus

Durch das Pfitscher Tal auf Naturstrasse zum Pfitscher Joch (2246m).

Das dritte große Südtiroler Joch neben dem Timmelsjoch und Stilfserjoch…
Schon lange auf der Liste, seit ich hier bei einer Alpendurchquerung zu Fuß von München nach Venedig mal vorbei gekommen bin: mit dem Rad zum Pfitscher Joch.
Start ist beim Parkplatz an der Autobahnausfahrt Sterzing. Der Beschilderung Richtung Brixen / Brenner / Pfitscher Tal folgen. Nach nicht einmal einem Kilometer geht es links ab nach Wiesen ins Pfitscher Tal. Relativ flach zieht die Strasse langsam aufwärts, bis nach 7 Kilometern die erste „richtige“ Steigung mit zwei Serpentinen folgt. Doch danach geht es wieder flach weiter bis zum Talschluß nach 23 Kilometern in St. Jacob.


Blick nach Südtirol

Blick zum Pfitscher Joch Haus

Die Strasse wird immer schmaler und steiler, um nach dem Abzweig in Stein zur Naturstraße zu werden. Bis zum Kilometer 27 können noch offiziell Autos und Motorräder fahren. Dann ist bei einem Parkplatz Schluß und wir sind mit Wanderern und Mountainbikern alleine. Der gut fahrbare Weg zieht sich gleichmäßig über einige wenige Kehren aufwärts, bis wir am Pfitscher Joch (2246m) an der Grenze zu Österreich stehen.
Hier ist dann Schluß – zumindestens mit dem Rennrad.

Download GPS Track Rennradtour zum Pfitscher Joch (Tuxer Alpen)

Nach einer Erfrischung auf dem modernen Pfitscher Joch Haus nehmen wir den Abfahrt in Angriff. Und die ist anstrengender als die Auffahrt, weil man mit den schmalen und harten Rennradreifen doch sehr durchgeschüttelt wird.
Und so sind wir froh, wieder Asphalt unter den Rädern zu haben. Als Variante wählen wir die kleine Nebenstrasse über Kematen. Und dann heisst es nur noch abwärts zurück nach Sterzing.

Impressionen Rennradrunde zur Pfitscher Joch:


Fakten Pfitscherjoch (Eisacktal) Rennradtour:

  • ca. 68 Kilometer
  • ca. 1600 Höhenmeter
  • ca. 4 Stunden Fahrzeit

Strecke Rennradtour Sterzing – Pfitscher Joch – Sterzing:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.