Rennradtouren Überetsch / Unterland
Schreibe einen Kommentar

Entiklar – Penon

Steile Rennradrunde Südtiroler Unterland: Auffahrt von Kurtatsch

Supersteiler Anstieg aus dem Etschtal.

Variante zum Fennberg: kaum fahrbare Strecke mit durchschnittlichen 18% Steigung.


Auf dem Etschtal Radweg geht es von Gmund im Südtiroler Unterland nach Süden vorbei an Auer und Neumarkt bis zur Kreuzung nach Laag. Dort rechts abbiegen und über die Brücke bis nach Breitbach an der Südtiroler Weinstraße. Links abbiegen bis nach Entiklar, wo der Anstieg beginnt.

Download GPS Track Entiklar – Penon

Auf dem Franz von Fenner Weg muss man auf den ersten 1,5 Kilometern 270 Höhenmeter mit durchschnittlichen 18% Steigung bewältigen! Bei der soganannten Muro Penone sind es sogar 20% im Durschnitt.

Geschafft ist diese Herausforderung erst am Ortseingang von Penon, wenn man auf die alte Verbindungsstraße nach Kurtatsch trifft. Ich fahre noch weiter aufwärts durch das Dorf, bis die Straße in Schotter endet.

Nach einem kurzen Stück abwärts zieht die Straße hinauf bis zur Hauptstraße nach Fennberg. Hier rolle ich hinunter bis nach Kurtatsch. Zweiter Anlauf: wieder zurück hinauf Richtung Graun bis zum Abzweig nach Penon. Die offizielle Straße windet sich wunderschön durch die Weinberge mit einigen Kehren bis nach Penon.

Auf derselben Straße fahre ich wieder zurück und biege in Kurtatsch auf auf die für den Durchgangsverkehr gesperrten Straße nach Rungg. Jetzt nur noch weiter nach Tramin, von wo aus es zum Ausgangspunkt in Gmund geht.

Fazit:
Besser man kennt die Strecke vorher nicht, sonst gibt man auf 😉

Impressionen Rennradrunde Südtiroler Unterland:

Fakten Rennradtour Entiklar – Penon:

  • ca. 37 Kilometer
  • ca. 1000 Höhenmeter
  • ca. 2 Stunden reine Fahrzeit

Rennradroute Gmund – Breitbach – Entiklar – Penon – Kurtatsch – Penon – Rungg – Tramin – Gmund:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.