Rennradtouren Vinschgau
Kommentare 3

Sankt Martin im Vinschgau

Rennradtour Vinschgau / Herbst

Mit dem Rennrad von Bozen über Meran auf die Vinschger Sonnenseite nach Sankt Martin.

Die perfekte Spätherbst oder Frühjahrstour…
Eigentlich war bei diesen warmen Temperaturen (20 Grad!) ja das Cembratal angesagt, dann wollte ich aber doch endlich mal die Radbar sehen. Zufällig fuhr auch noch eine Bozner Rennradgruppe Richtung Meran, an die Hannes und ich uns drangehängt haben. So ging es im Eilzugtempo nach Westen. In Lana haben wir die Variante Über Marling gewählt, anstatt durch Meran zu fahren. Bei der Forst trifft man dann auf den Vinschgau Radweg (der bis zum Reschenpass führt).

Rennradtour Vinschgau / Finale

Finale

Weiter geht es durch Partschins und Naturns bis zur Radbar. Von Bozen sind es bis hierher ca. 50 Kilometer, von Meran 17 Kilometer.
Andy hat die Bar wirklich kultig gemacht. Die Radbar ist der ideale Startpunkt für Rennratouren ins Schnalstal, Martelltal oder Schloß Juval.

Wir fahren nach einem guten Stück Apfelkuchen noch ca. 6 Kilometer weiter bis Kastelbell. Hier startet der 12 Kilometer lange Anstieg mit fast 1200 Höhenmetern nach Sankt Martin im Kofel. Über einige steile Kehren gewinnen wir schnell an Höhe. Das Vinschgau macht seinem Ruf alle Ehre und die Sonne scheint warm in den Südhang hinein. Deshalb ist das auch eine beliebte Trainingsstrecke in der kalten Jahreszeit, weil es fast immer schneefrei ist. Mit wunderschönen Ausblicken nach Martell und die 3000er vom Ortlergebirge ziehen wir weiter aufwärts. Nach einige Fotostopps sind wir dann schon oben auf 1740 m an der Bergstation der Seilbahn.

Einfach nur grandios heute!

Download GPS Track Sankt Martin im Vinschgau

Beim Rückweg stoppen wir eine Kehre weiter unten bei der Jausenstation Oberkaser. Dann sausen wir hinab nach Kastelbell und auf dem Vinschger Radweg geht es wieder nach Meran. Nach der Töll folgen wir der Straße Richtung Algund und fahren über Schleichwege durch Plars nach Meran (hier könnte man noch über Dorf Tirol und die Muthöfe verlängern). In Sinnich biegen wir auf den Etschtalradweg ein, der uns schnell zurück nach Bozen bringt.

Fazit: Ein echtes Juwel unter den Rennradtouren in Südtirol!

Impressionen Herbsttour in den Vinschgau / Südtirol:

Fakten goldener Herbst Rennradtour:

  • ca. 136 Kilometer
  • ca. 1700 Höhenmeter
  • ca. 5,5 Stunden reine Fahrzeit
  • mit dabei im Vinschgau: Hannes

Strecke Bozen – Meran – Radbar – Sankt Martin – Bozen:

3 Kommentare

  1. Alois Stauder sagt

    Kann ich nur bestätigen,hab im sommer die strecke von meran aus gemacht.sehr schön aber auch ganz schön streng

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.