Rennradtouren Trentino
Kommentare 1

Monte Finochio – Passo Sommo – Passo Coe

Roveretorunde: Start Bergrennen

Rennradrunde im Herbst um Rovereto / Trentino.

Auf der Suche nach dem Monte Finochio…
Start der Rennradtour ist das Cafe Darius in Volano mit seinen leckeren Süßwaren. Leider gibt mir dort eine Frau einen falschen Tipp für die Auffahrt wie ich später merke. Egal. Ich folge also den Schildern direkt gegenüber dem Cafe in Richtung Saltaria. Und es geht gleich ordentlich zur Sache.

Über einige Kehren erreiche ich schnell an Höhe und fahre durch viele Weinreben aufwärts. Nach 4,5 Kilometern treffe ich auf die Sp2 und biege links ab ins Tal hinein. Auf der anderen Seite sieht man die Auffahrt zum Monte Zugna. Nach weiteren 2 Kilometern biege ich wieder links ab in Richtung Cisterna. Über eine kleine Straße geht es weiter aufwärts an Moietta vorbei, bis ich an einem Brunnen auf die direkte Auffahrt von Volano treffe (Kilometer 13).
Jetzt rechts und nach fast 18 Kilometern endet dann die Asphaltstraße an einem Parkplatz.

Abwärts geht es auf wunderschönen Serpentinen ins Etschtal. Am Brunnen muss ich noch kurz einen Platten richten und dann kann ich die Aussicht geniessen. Diese Strecke ist auch jedes Jahr Teil eines Uphill-Bergrennen von Voleno zum Monte Pinochio. 8,5 Kilometer, 886 Höhenmeter, 10,2% Durchschnittssteigung, 16% Maximalsteigung sprechen eine klare Sprache. Das nächstemal.

Download GPS Track Rennradtour Monte Finochio – Passo Sommo – Passo Coe

Unten angekommen ist noch Zeit und deshalb fahre ich über Calliano hinauf zum Passo Sommo (1341m). Zurück geht es bis nach Folgaria und dann nochmal aufwärts zum Passo Coe (1610m). Hier fahre ich diesmal nicht weiter zum Passo Valbona, sondern kehre um. Über Serrada gelange ich nach Terragnolo. Für den Passo della Borcola ist es leider zu spät heute und so rolle ich hinunter nach Rovereto.

Jetzt nur noch rechts halten und auf der Ss12 gelange ich zurück zum Ausgangspunkt.

Fazit:
Tolle Rennradtour im Trentino! Das nächste mal auf der Direttissima zum Finochio.

Impressionen Herbsttour mit dem Rennrad:

Fakten Rennradtour Trentino:

  • ca. 90 Kilometer
  • ca. 2850 Höhenmeter
  • ca. 5,5 Stunden reine Fahrzeit

Strecke Monte Finochio – Passo Sommo – Passo Coe:

1 Kommentare

  1. Pingback: Rückblick 2014 | rennradler.it

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.