Rennradtouren Veneto
Kommentare 3

Caupo – Monte Grappa – Serèn del Grappa

Rennradtour Monte Grappa / Monica

Den Giro Anstieg testen.

Über die längste Auffahrt von Caupo zum Monte Grappa / Rifugio Bassano – und über die steilste Abfahrt zurück.


Wir starten unsere Rennradtour zum Monte Grappa im kleinen Dorf Rasai bei Feltre, um wenigstens ein paar Meter zum Einfahren zu haben. Von dort geht es entweder nach Serèn del Grappa oder besser direkt nach Caupo. Hier beginnt der längste Anstieg zum Rifugio Bassano mit fast 29 Kilometern verteilt auf 1600 Höhenmeter mit einer Durchschnittssteigung von 5%.

Über zwei Kehren erklimmen wir den Cismon-Gebirgszug, auf dem es dann immer entlang nach Süden geht. Durch schattigen Wald fahren wir angenehm aufwärts. Die Straße wurde für die vorletzte Etappe des Giro d’Italia Etappe 2017 an vielen Stellen erneuert.

Download GPS Track Monte Grappa

Nach dem Waldstück geht es sehr aussichtsreich weiter bis zum Monte Pertica. An der Albergo ist der Abzweig nach Serèn del Grappa. Auf dieser Aufstiegsvariante verliert man mehrmals etwas Höhe durch kurze Abfahrten – bei der Rückfahrt auf gleicher Strecke sind das nochmal einige extra Höhenmeter! Ein Stück weiter treffen wir dann auf die Straße von Romano d’Ezzelino. Jetzt hat man den Monte Grappa die ganze Zeit im Blick. Und spätestens, wenn man den Abzweig von Semonzo erreicht hat, ist das Ziel in greifbarer Nähe. Am Rifugio Bassano (1745m) ist dann der höchste Punkt für Rennradfahrer am Monte Grappa erreicht.

Zurück geht es bis zum Monte Pertica, wo nur Schilder nach Valpora aufgestellt sind. Durch schönes Almgelände fahren wir auf schlechter und schmaler Straße abwärts. An einer unbeschilderten Kreuzung muss man sich in einer Linkskurve auch links halten, denn ansonsten käme man zum besagten Valpora.
Jetzt wird die Abfahrt immer steiler. Längere Stücke mit 20% Gefälle stellen die Bremsen auf die Probe. Erst kurz vor Pian dela Chiesa wird es wieder flacher und die Straße breiter. Am Dorfplatz geht es dann nach einer 180 Grad Kehre nur noch entspannt hinunter nach Serèn del Grappa und weiter bis zum Ausgangspunkt in Rasai.

Fazit:
Ich kannte die Auffahrt von Caupo bisher nur von der Abfahrt. Es ist sicher die leichteste Variante zum Monte Grappa. Am 03.06.2017 ist übrigens wieder der Monte Grappa Bikeday, diesmal mit gesperrter Auffahrt von Romano d’Ezzelino.

Impressionen Rennradrunde Veneto:

Fakten Rennradtour Monte Grappa:

  • ca. 62 Kilometer
  • ca. 1800 Höhenmeter
  • ca. 4 Stunden reine Fahrzeit

Rennradtour Monte Grappa auf Relive

Rennradroute Caupo – Monte Grappa – Serèn del Grappa:

3 Kommentare

  1. Pingback: Rennradtour Romano D'Ezzelino - Monte Grappa - Semonzo del Grappa / GPS | rennradler.it

  2. Hallo Gabi,

    hatte ich schon auf Strava gesehen 😉
    Ab dem Monte Grappa ist das auch noch Neuland für mich.

    Liebe Grüße, Gigi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.