Alle Artikel mit dem Schlagwort: Gpsies

Roveretorunde: Start Bergrennen

Monte Finochio – Passo Sommo – Passo Coe

Rennradrunde im Herbst um Rovereto / Trentino. Auf der Suche nach dem Monte Finochio… Start der Rennradtour ist das Cafe Darius in Volano mit seinen leckeren Süßwaren. Leider gibt mir dort eine Frau einen falschen Tipp für die Auffahrt wie ich später merke. Egal. Ich folge also den Schildern direkt gegenüber dem Cafe in Richtung Saltaria. Und es geht gleich ordentlich zur Sache. Über einige Kehren erreiche ich schnell an Höhe und fahre durch viele Weinreben aufwärts. Nach 4,5 Kilometern treffe ich auf die Sp2 und biege links ab ins Tal hinein. Auf der anderen Seite sieht man die Auffahrt zum Monte Zugna. Nach weiteren 2 Kilometern biege ich wieder links ab in Richtung Cisterna. Über eine kleine Straße geht es weiter aufwärts an Moietta vorbei, bis ich an einem Brunnen auf die direkte Auffahrt von Volano treffe (Kilometer 13). Jetzt rechts und nach fast 18 Kilometern endet dann die Asphaltstraße an einem Parkplatz.

Rennradrunde Jenesien - Flaas - Afing: Peer

Jenesien – Flaas – Afing

Feierabendrunde über Bozen. Trotz Regenwahrscheinlichkeit… Gegenseitige Motivation ist doch das Beste. Um Punkt 17.00 Uhr stehe ich mit Peer trotz schlechtem Wetter am vereinbarten Start in Bozen. Gemütlich fahren wir die ersten Kehren und Tunnels hinauf in Richtung Jenesien. Immer der Straße weiter folgend geht es mit leichtem Nieselregen bis zum höchsten Punkt der Rennradtour kurz vor dem Dorf Flaas. Was ist das nur für ein Sommer dieses Jahr in Südtirol…

Meran – Schnalstal

Mit dem Rennrad von Meran nach Kurzras im Schnalstal. Die Kollegen Marino, Ago und Peter beim Ötzi Alpin Marathon anfeuern… Los geht die Rennradtour in Marling / Meran (363m). Am Bahnhof führt der Radweg Richtung Vinschgau. Nach einem kurzen Stück entlang der Etsch muss man die 7 Kehren hinauf nach Töll überwinden. Dann geht es am Radweg flott und eben weiter vorbei an Partschins, Rabland, Plaus nach Naturns (528m).

Rennradtour Muthöfe / Alpin-Mediteran

Muthöfe

Von Meran zu den Muthöfen bei Dorf Tirol. Perfekte Naturstrasse… Vom Kreisverkehr nach Sinnich fahren wir Richtung Schenna bergauf. Vorbei an den Gärten von Schloß Trauttmansdorff (siehe auch Tour 20 Rennradführer Südtirol) folgen wir der Beschilderung durch Meran ins Passeiertal (siehe auch Rennradtour zum Timmelsjoch oder zum Jaufenpass). Dort biegt nach fünfeinhalb Kilometern die Straße links ab nach Dorf Tirol.

Mendeltag 2013 / September

Mendelpasstag 2013

Mit dem Rennrad am autofreien Tag auf den Mendelpass und ins Nonstal. Und das Brezer Joch gleich mitnehmen.. Inzwischen schon Tradition: am Mendelradtag eine schöne Rennradtour rund um die Mendel. Auch dieses Jahr spielt das Wetter wieder mit und los geht’s mit Robert und Hannes um 10 Uhr in Bozen. Auf dem Etschtalradweg fahren wir bis zum Abzweig nach Meran und ziehen dann gemütlich nach Eppan aufwärts. Diesmal wählen wir wieder die Variante durch S. Michel und treffen so ein Stück höher auf die Mendelpassstraße.

Tourmalet

Tourmalet – Aspin

Die Nr.4 der klassischen Tour de France Pässe: Col du Tourmalet (2115m). Mit Verlängerung über den Col d’Aspin… Der Col du Tourmalet ist der höchste Pyrenäenpass auf französicher Seite. Ausserdem war er der erste Hochgebirgspass, der bei der Tour de France befahren wurde.

Alpe d'Huez

Col du Lautaret – Alpe d’Huez – Col de Sarenne

Die Nr.2 der klassischen Tour de France Anstiege: Alpe d’Huez (1860m). Mit Rundtour über den Col de Sarenne… Rennradfahren in den französischen Alpen: vom Col du Lautaret (2058m) geht es auf der N91 auf guter Strasse Richtung Grenoble hinunter zum bekannten Freeride-Mekka La Grave. Dabei sind einige beleuchtete Tunnels zu durchfahren. Immer weiter abwärts führt die Strecke am Lac du Chambon und der Auffahrt nach Le Deux Alpes vorbei bis nach Bourg d’Oisans (730 m). Heute ist der Tag vor dem großen Tour de France Spektakel in Alpe d’Huez. Dementsprechend voll ist der Ort schon mit unzähligen Radverrückten!

Galibier

Montgenevre – Lautaret – Galibier – Télégraphe – Galibier – Lautaret

Die Nr.1 der klassischen Tour de France Pässe: Col du Galibier (2645m). Und zwar von beiden Seiten… Rennradfahren in den französischen Alpen: die Superpässetour startet mit einer 14 Kilometer langen Abfahrt vom Col du Montgenevre (1850m). Vor der Ortseinfahrt nach Briançon geht es am Kreisverkehr rechts ab auf der 91 Richtung Grenoble. Süd-Ostauffahrt Col du Lautaret Auf der heute nicht viel befahrenen Strasse gibt es einen extra Streifen für Radfahrer. Ausserdem weißen Schilder auf einen Mindestabstand beim Überholen von (Renn)Radfahrern hin. Fahrradtraumland Frankreich! Mit einer angenehmen Steigung von ca. 5% geht es mit toller Aussicht auf die Dauphine zügig die 26 Kilometer und 800 Höhenmeter hinauf zum Col du Lautaret (2058m). Hier kann man nochmal rasten oder seine Wasservorräte am Brunnen auffüllen.

Granfondo Val Gardena 2013

4 Dolomitenpässe beim Gröden Radmarathon. Interessantes Rennkonzept: Beschleunigen und Entschleunigen… Start des Granfondo Val Gardena ist um 09.15 Uhr in St.Ulrich. Von einer Polizeieskorte begleitet fährt das Feld zusammen bis Wolkenstein. von dort geht es recht gemütlich mit Edith weiter bis zum Sellajoch (2244m) zur ersten Verpflegungsstelle. Nach kurzer Rast folgt die Abfahrt nach Bivio Canazei zum Abzweig zum Pordoipass.