Alle Artikel mit dem Schlagwort: Passo Pordoi

Höhenprofil Granfondo Val Gardena

Gröden Radmarathon 2013

Am 9.06.2013 findet der 4. Granfondo Val Gardena statt. Der Start des Gröden Radmarathons (Granfondo Val Gardena) befindet sich in St Ulrich, im herrlichen Grödnertal (Südtirol / Italien). Zum 4.Mal treffen sich Radbegeisterte auf den traditionsreichen Strassen am Fusse der Dolomiten, um am Sonntag, 9. Juni 2013 die Streckenlänge von 111,5 Km und 3.318 Höhenmetern zu bewältigen, die von Südtirol aus über das Trentino bis ins Veneto führt. Der atemberaubenden Rennstrecke entlang werden jedoch nur 4 verschiedene Anstiege zeitgemessen. Der Rest der Strecke, vor allem die herrlichen Abfahrten, kann von den Teilnehmern „gemütlich“ gemeistert werden (aber innerhalb von 8 Stunden!). So sollte man vor allem bei folgenden Anstiegen stärker ins Pedal treten: beim Anstieg von Pian de Gralba auf das Sella Joch, beim Abschnitt Kreuzung Canazei aufs Pordoi Joch, von der Malga Ciapela bis auf den Fedaia Pass und abschliessend von Canazei kommend (bei Kreuzung Pordoi Joch) wieder hinauf aufs Sella Joch. Alles klassische, weltbekannte Pässe und Anstiege in der einzigartigen Bergwelt der UNESCO – Dolomiten! Für die Gesamtwertung werden die 4 gemessenen Zeiten zusammengezählt.

Rapha Cent Cols Challenge Dolomites

Vom 02.09. – 12.09.2013 findet die zweite Cent Cols Challenge in den Dolomiten statt. Mit knapp 2000 Kilometern und 50.000 Höhenmetern in zehn Tagen ist die Cent Cols Challenge Dolomites der härteste von drei CCC Radmarathons (es gibt noch eine Rundfahrt durch die französichen Alpen und die Pyrenäen). Etappe: San Pellegrino Terme – Pieve di Ledro Länge: 177km – Höhenmeter: 3,500 – Pässe: 11 Anstiege: Passo di Zambla, Passo San Zeno, Passo Maniva, Passo Ampola. Etappe: Pieve di Ledro – Fiera di Primero Länge: 225km – Höhenmeter: 4,800 – Pässe: 9 Anstiege: Passo di San Uldanco, Monte Bondone, Compet (Vignola), Passo Forcella, Passo Brocon, Passo Gobbera. Etappe: Fiera di Primero – Tolmezzo Länge: 202km – Höhenmeter: 5,070 –  Pässe: 12 Anstiege: Passo Cerada, Passo Duran, Passo Forcella Cibiana, Mauria, Passo Pura, Sella Chiampon. Etappe: Tolmezzo – Cortina d’Ampezzo Länge: 225km – Höhenmeter: 5,800 Pässe: 10 Anstiege: Sella Monte Zoncolan, Forcella di Luis, Passo Razzo, San Antonio, Monte Croce Comelico. Etappe: Cortina d’Ampezzo – Canazei Länge: 160km – Höhenmeter 4,800 – Pässe: 11 Anstiege: Passo Giau, Passo …

Radltag Gröden Dolomitenpässe 2012

Im Rahmen des Sella Ronda Bike Days sind am 23.09.2012 wieder die vier berühmten Dolomitenpässe um den Sellastock für den Autoverkehr gesperrt. Von 09.00 – 15.00 Uhr gehören das Grödnerjoch (Passo Gardena – 2134m), der Campolongopass (Passo Campolongo – 1875m), das Pordoipass (Passo Pordoi – 2239m) und das Sellajoch (Passo Sella – 2244m) wieder nur den Radfahrern. Gestartet wird von St. Ulrich (1236m), St. Christina (1428m) oder Wolkenstein (1563m) im Grödnertal, Corvara (1522m) im Gardatal, Arabba (1601m) oder Canazei (1460m) im Fassatal. Insgesamt kann man beim Sella Ronda Bike Day (je nach Ausgangspunkt) bis zu 70 Kilometer und 1800 Höhenmeter mit dem Rad und autofrei bewältigen.   ACHTUNG: Aus Sicherheitsgründen wird dieses Jahr empfohlen, die Sellaronda gegen den Uhrzeigersinn zu fahren.   Übrigens findet einen Tag vorher (22.09.2012) wieder die ECO Dolomites für Elektrofahrzeuge statt.   Impressionen Sella Ronda Bike Day:

Kompass Verlag

Rennradführer Trentino Nord

1200 Kilometer und 31.000 Höhenmeter mit dem Rennrad im Ortlergebirge, der Brenta, den Fleimstaler Alpen und den Dolomiten. Die 20 schönsten Rennradtouren im Gebiet Trentino Nord: Val di Sole, Val di non, Val d’Adige, Val di Fassa, Val di Fiemme und Valsugana. Das ganze Glück der Welt auf zwei Rädern: mit dem Rennrad bekannte und unbekannte Strecken nördlich von Trient erkunden…

Eco Dolomites 2011

Zum erstenmal kann man am 18.09.2011 die Sella Ronda autofrei im Herbst fahren. Im Zuge eines E-Testivals, dass am 16.09.2011 beginnt, geht es um die Mobilität mit Elektrofahrzeugen. Mit dem Rennrad geht es aber sicher schöner durch die Dolomiten und über vier der schönsten Dolomitenpässe, die Südtirol, Veneto und das Trentino verbinden.   Video Strecke 3D Eco Dolomites 2011: (Vorsicht, grauenhafte endlos Musikschleife)   -> Infos zum Eco Dolomites Day 2011  

Gröden Bike Marathon 2011

Am 02.06.2011 startet der Val Gardena Bike Marathon. Rennradfahrer haben zwei verschiedene Strecken zur Auswahl zum Radmarathon. Große Runde Gröden Bike Marathon: Länge: 111,5 Kilometer Höhenunterschied: 3.318 Meter ChronoKlettern: CANAZEI – SELLA JOCH anstregendste Steigung: Fedaia Joch maximale Zeit: bis 17.00 Uhr Strecke: St.Ulrich, Plan de Gralba, Sella Joch, Pordoi Joch, Arabba, Sottoguida, Malga Ciapela, Passo Fedaia, Canazei, Passo Sella, Plan de Gralba, St.Ulrich Kleine Runde Gröden Bike Marathon: Länge: 77,1 Kilometer Höhenunterschied: 2.248 Meter ChronoKlettern: ST.ULRICH – GRÖDNER JOCH anstregendste Steigung: Sella Joch maximale Zeit: bis 16.00 Uhr Strecke: St.Ulrich, Plan de Gralba, Grödner Joch, Kolfuschg, Corvara, Passo Campolongo, Arabba, Pordoi Joch, Canazei, Sella Joch, Plan de Gralba, St.Ulrich Höhenprofil Val Gardena Bike Marathon 2011:

Rennradtour von Canazei über den Passo Pordoi nach Arabba

Passo di Pordoi

Mit dem Rennrad von Canazei über den Passo Pordoi (2239m) nach Arabba. 28 Kehren aus dem Fassatal über einen der schönsten Dolomitenpässe…   Von Canazei (1420m) im Fassatal (Val di Fassa) folgen wir dem Weg links nach Arabba und Cortina zum Passo Pordoi, der am Anfang gleich mit dem Weg zum Passo Sella ist. Sanft und gleichmäßig steigt die Straße an Richtung Norden. nach ein paar Metern kommt schon die erste der 28 Kehren bis zur Passhöhe. Mit schönen Ausblicken auf die Langkofelgruppe, die Sellagruppe sowie die Königin der Dolomiten, der Marmolata, werden immer mehr Meter gut gemacht.   Nach ungefähr 5,5 Kilometern kommt nach der Skistation Lupo Bianco der Abzweig links zum Sellajoch (ab da noch ca. 6 Kilometer). Hier ist auch das Denkmal für den berühmten Rennradfahrer Fausto Coppi… Unser Weg führt weiter hinauf entlang den Sellatürmen nach Osten. Zusätzlich zur Dämmerung fängt es leider auch noch an zu regnen. Dafür fährt man um diese Uhrzeit praktisch ohne Autoverkehr. Beim Albergo Pordoi kann man dann langsam zum Enspurt ansetzen. Da die Steigung im …

Bruckmann Verlag

100 Alpenpässe mit dem Rennrad

Die 100 schönsten Rennrad-Alpenpässe in Deutschland, Österreich, Slovenien, Italien, Frankreich und der Schweiz DAS Standardwerk von Rudolf Geser für alle Rennradfahrer mit der Passion für Passfahrten in den Alpen (-> siehe auch „Die schönsten Alpenpässe mit dem Rennrad“). Der Klassiker ist nun in einer aktualisierten Neuauflage beim Bruckmannverlag erschienen. Geblieben ist der Zusatznutzen: jeder Pass hat eine Routencharakteristik, ein Detailbild und ein gutes Höhenprofil. Als Extra gibt es noch ausgewählte Pässerundfahrten für wirklich ambitionierte Rennradfahrer. Und natürlich sind auch die wichtigsten Südtiroler Pässe beschrieben.

Bergrennen Arabba - Pordoijoch

Bergzeitfahren Pordoijoch 2010

Am 11.07.2010 startet das Bergrennen für Rennräder von Arabba auf das Pordoi Joch (Passo Pordoi – 2239m). Die Strecke auf den Pordoipass ist ca. 95, Kilometer und man muss ca. 637 Höhenmeter fahren. Die Durchschnittssteigung liegt bei 6,71%.   -> Infos zum Bergzeitfahren Arabba – Pordoijoch   Höhenprofil Arabba – Pordoijoch:  

Am Passo Fedaia mit Blick auf die Marmolata

Passo Fedaia – Colle Santa Lucia – Passo Giau – Passo Falzarego – Passo Pordoi

5 Pässe Traumtour mit dem Rennrad durch die Dolomiten Rennradtour durch die Provinzen Trentino und Veneto. Tourenverlauf: Campitello – Canazei – Alba Penia – Passo Fedaia (2057m) – Caprile – Rucava – Colle Santa Lucia (1480m) – Codalonga – Passo Giau (2236m) – Passo Falzarego (2105m) – Andraz – Arabba – Passo Pordoi (2239m) – Canazei – Campitello. Rennradfahren in den Dolomiten Fakten: ca. 120 Kilometer ca. 3300 Höhenmeter ca. 7 Stunden reine Fahrzeit mit auf Rennradtour in den Dolomiten: Gerry, Hans und Andr -> siehe Video mit dem Rennrad über den Fedaiapass / Dolomiten