Alle Artikel mit dem Schlagwort: Sella Ronda

Autofreie Sellaronda 2013

7 Dolomitenpässe

Am Sella Ronda Bikeday mit dem Rennrad über die schönsten Dolomitenpässe. Grödner Joch – Sella Joch – Passo Pordoi – Colle Santa Lucia – Passo Giau – Passo Falzarego – Passo Valparola Der Sella Ronda Bikeday gehört natürlich zum Pflichtprogramm aller Rennradfahrer in Südtirol. Ganz entspannt und ohne Auto- bzw. Motorradverkehr um den Sellastock radeln. Diesmal startet die Tour in La Villa im Gadertal und wird ein wenig verändert. Der Schluß ist identisch mit dem Marathona dles Dolomites.

Radltag Gröden Dolomitenpässe 2012

Im Rahmen des Sella Ronda Bike Days sind am 23.09.2012 wieder die vier berühmten Dolomitenpässe um den Sellastock für den Autoverkehr gesperrt. Von 09.00 – 15.00 Uhr gehören das Grödnerjoch (Passo Gardena – 2134m), der Campolongopass (Passo Campolongo – 1875m), das Pordoipass (Passo Pordoi – 2239m) und das Sellajoch (Passo Sella – 2244m) wieder nur den Radfahrern. Gestartet wird von St. Ulrich (1236m), St. Christina (1428m) oder Wolkenstein (1563m) im Grödnertal, Corvara (1522m) im Gardatal, Arabba (1601m) oder Canazei (1460m) im Fassatal. Insgesamt kann man beim Sella Ronda Bike Day (je nach Ausgangspunkt) bis zu 70 Kilometer und 1800 Höhenmeter mit dem Rad und autofrei bewältigen.   ACHTUNG: Aus Sicherheitsgründen wird dieses Jahr empfohlen, die Sellaronda gegen den Uhrzeigersinn zu fahren.   Übrigens findet einen Tag vorher (22.09.2012) wieder die ECO Dolomites für Elektrofahrzeuge statt.   Impressionen Sella Ronda Bike Day:

Kompass Verlag

Rennradführer Trentino Nord

1200 Kilometer und 31.000 Höhenmeter mit dem Rennrad im Ortlergebirge, der Brenta, den Fleimstaler Alpen und den Dolomiten. Die 20 schönsten Rennradtouren im Gebiet Trentino Nord: Val di Sole, Val di non, Val d’Adige, Val di Fassa, Val di Fiemme und Valsugana. Das ganze Glück der Welt auf zwei Rädern: mit dem Rennrad bekannte und unbekannte Strecken nördlich von Trient erkunden…

Mit dem Rennrad von Wolkenstein über das Sellajoch nach Canazei

Wolkenstein – Sellajoch – Canazei

Mit dem Rennrad über einen Dolomitenpass der Sellaronda. Aus dem Grödnertal über den Passo di Sella ins Fassatal…   In Wolkenstein im Grödnertal (Südtirol) geht es Richtung Südosten auf der Hauptstrasse zum Sellajoch. Die Passtraße steigt stetig, aber nie zu steil an. Nach Plan de Gralba kommen einige Kehren und es wird steiler (nie über 10%). Kurze Zeit später zweigt links die Strecke zum Grödnerjoch ab. Wir fahren nun wieder flacher am Fuße des Sellastocks vorbei mit toller Aussicht auf den Langkofel. Nach 6 Kilometern ist das Sellajoch mit 2240m dann erreicht.   Hinunter geht es ins Fassatal im Trentino. Links zweigt bei Lupo Bianco die Strecke zum Pordoipass ab. Nach ungefähr 10 Kilometern ist man im Ziel in Canazei angelangt.   Fakten Passo di Sella mit dem Rennrad: ca. 22 Kilometer ca. 700 Höhenmeter ca. 1.15 Stunden reine Fahrzeit Rennradstrecke über das Sellajoch: -> Download GPS Track Sellajoch  

Rennradtour von Canazei über den Passo Pordoi nach Arabba

Passo di Pordoi

Mit dem Rennrad von Canazei über den Passo Pordoi (2239m) nach Arabba. 28 Kehren aus dem Fassatal über einen der schönsten Dolomitenpässe…   Von Canazei (1420m) im Fassatal (Val di Fassa) folgen wir dem Weg links nach Arabba und Cortina zum Passo Pordoi, der am Anfang gleich mit dem Weg zum Passo Sella ist. Sanft und gleichmäßig steigt die Straße an Richtung Norden. nach ein paar Metern kommt schon die erste der 28 Kehren bis zur Passhöhe. Mit schönen Ausblicken auf die Langkofelgruppe, die Sellagruppe sowie die Königin der Dolomiten, der Marmolata, werden immer mehr Meter gut gemacht.   Nach ungefähr 5,5 Kilometern kommt nach der Skistation Lupo Bianco der Abzweig links zum Sellajoch (ab da noch ca. 6 Kilometer). Hier ist auch das Denkmal für den berühmten Rennradfahrer Fausto Coppi… Unser Weg führt weiter hinauf entlang den Sellatürmen nach Osten. Zusätzlich zur Dämmerung fängt es leider auch noch an zu regnen. Dafür fährt man um diese Uhrzeit praktisch ohne Autoverkehr. Beim Albergo Pordoi kann man dann langsam zum Enspurt ansetzen. Da die Steigung im …

Gran Fondo Val Gardena

Gröden Radmarathon 2010

Am 26.09.2010 findet der Gröden Marathon (Gran Fondo Val Gardena) für Rennräder statt. Es gibt zwei verschieden lange Runden zur Auswahl. Bei der großen Marathonrunde (Start 9.00 Uhr) mit 111,5 Kilometern und 3318 Höhenmetern fährt man über den Sellapass, Pordoi Pass, Passo Fedaia und nocheinmal den Passo Sella. Die kleine Runde (Start 10.00 Uhr) hat immerhin noch 77,1 Kilometer und 2248 Höhenmeter. Dabei geht es über Grödner Joch, Passo Campolongo, Passo Pordoi und den Sella Pass. Start und Ziel ist jeweils in Wolkenstein im Grödental / Südtirol.   -> weitere Infos zum Radmarathon Gröden: www.grodenmarathon.com  

Naviki Fahrrad-Routenplaner

Naviki – Wege verbinden – heißt ein neues Tourenportal für Fahrräder Das leider nur für Deutschland verfügbare Wegenetz ist speziell auf die Bedürfnisse von Radfahrern abgestimmt. Naviki wird für Endnutzer langfristig kostenlos sein. Das Projekt ist ein nicht-kommerzielles Angebot des Labors für Software Engineering der Fachhochschule Münster. Naviki ist fokussiert auf nutzerfreundliche Dienste (z.B. Routing), einfache Bedienung und Optimierung der Navigation für den Fahrradverkehr. Der User kann beim Kartenmateriel entscheiden zwischen Geländeansicht, normaler Kartenansicht, Satellitenansicht, einer Hybridansicht (Mix zwischen Karte und Satellit), OSM (OpenStreetMap) und OSM Bike. Die Vorteile von Naviki: Deutschlandweite Fahrrad-Navigation Naviki ermittelt zwischen beliebigen Start- und Zielpunkten Wunschrouten für das Fahrrad. Verwaltungsgrenzen spielen keine Rolle. Das Wege-verbinden-Prinzip Naviki verbindet alle eingespeisten Wege automatisch zu einem routingfähigen Netz. Routing auf besten Insider-Wegen Naviki bezieht von Nutzern hochgeladene Wege beim Routing ein. Mit diesem Insider-Wissen lassen sich besonders gute Fahrrad-Verbindungen finden. Kostenlose Software für GPS-Handys Mit den kostenlosen Naviki Apps für Smartphones Wege aufzeichnen und navigieren. Es fehlt nur noch die Erweiterung auf Südtirol! Wege dorthin kann das System nicht berechnen. -> Mitmachen beim …