Alle Artikel mit dem Schlagwort: Staller Sattel

Wintersperren Südtiroler Pässe

Wintersperren Südtiroler Pässe

Diese Pässe in Südtirol und Umgebung haben aktuell (26.11.2014) eine Wintersperre – auch für Rennradler 🙂 Die anderen Südtiroler Pässe können Rennradfahrer noch genießen! Stilfserjoch – ab Trafoi Timmelsjoch – ab Schönau Staller Sattel – ab Antholzer See Das Penserjoch hat NACHTSPERRE von 18:00 bis 08:00 Uhr.

Grenzübetrgang Staller Sattel zwischen Osttirol und Südtirol

Rasen – Lienz – Staller Sattel – Rasen

Durch das Defreggental auf den Staller Sattel. Südtirol und Osttirol ganz nah zusammen… Wir starten in der Nähe von Bruneck in Niederrasen (1030m) am Eingang vom Pustertal ins Antholzertal. Auf der Ss49 geht es – der Radweg ist hier nicht unbedingt Rennrad geeignet – zügig durch Welsberg und Niederdorf nach Toblach (1256m). Hier beginnt hinter dem Bahnhof der sehr gut ausgebaute Teil des Pustertal Radwegs. Trotz Fahrradausflugverkehr kommen wir auch hier sehr gut voran. Bei Winnebach wird die grüne Grenze nach Osttirol / Österreich überquert und nun geht es immer an der Drau entlang bis nach Lienz (690m). Dort muss man sich den Weg durch die Stadt Richtung Matrei suchen. Und auch hier gibt es einen perfekten Radweg durch das Iseltal… In Huben (815m) biegen wir dann links ab und es beginnt der anstrengende Teil der Rennradtour. Insgesamt geht es ca. 35 Kilometer und 1270 Höhenmeter durch das Osttiroler Defreggental. Dabei sind einige Steigungen mit 12% und ein paar Tunnels zu überwinden bzw. zu durchfahren. Nach Maria-Hilf steigt die Straße zum finalen Anstieg an und …

Löwenzahn Verlag

Die schönsten Rennradtouren

30 Rennradklassiker und Geheimtipps in und um Tirol. Da haben die Nordtiroler ja ganz schön gewildert bei uns 🙂 Dieser Rennradführer ist wirklich gelungen. Gerade jetzt an den kurzen Tagen liest man ihn sehr gerne, weil es zu den meisten Rennradtouren einen historischen Rückblick und oft auch eine Verbindung zum Giro d’Italia gibt. „Thomas Pupp, der bekannte Rennradexperte der Tiroler Tageszeitung, hat die schönsten Rennradtouren für Sie zusammengestellt. Das Ergebnis ist ein abwechslungsreiches Programm – Klassiker und Verborgenes abseits bekannter Wege. Nord- und Südtirol sind die große Bühne, kleine eidgenössische und bayrische Häppchen runden das Rad-Menü ab. Die Touren und die wertvollen Tipps sind im Rhythmus der Jahreszeiten aufgebaut: von Trainingstipps für den Winter über die ersten Touren im Frühjahr und malerische Ausflüge im Sommer geht’s mit Schwung ins herbstliche Finale.

Bruckmann Verlag

100 Alpenpässe mit dem Rennrad

Die 100 schönsten Rennrad-Alpenpässe in Deutschland, Österreich, Slovenien, Italien, Frankreich und der Schweiz DAS Standardwerk von Rudolf Geser für alle Rennradfahrer mit der Passion für Passfahrten in den Alpen (-> siehe auch „Die schönsten Alpenpässe mit dem Rennrad“). Der Klassiker ist nun in einer aktualisierten Neuauflage beim Bruckmannverlag erschienen. Geblieben ist der Zusatznutzen: jeder Pass hat eine Routencharakteristik, ein Detailbild und ein gutes Höhenprofil. Als Extra gibt es noch ausgewählte Pässerundfahrten für wirklich ambitionierte Rennradfahrer. Und natürlich sind auch die wichtigsten Südtiroler Pässe beschrieben.

Peakbreak 2010

Vom 19.06. bis zum 26.06.2010 findet der Peakbreak 2010 statt Das Rennradrennen durch die Alpen geht über 7 Etappen. Die Strecke führt von Klagenfurt nach Südtirol, Tirol, Salzburg und die Steiermark über die bekanntesten und anspruchsvollsten Bergstraßen und Pässe Österreichs und der Italiens. Dieses Jahr können wieder neben Einzelstartern und 2er- bzw. 4er-Teams auch 2er-Staffel-Teams starten. Insgesamt müssen in den 7 Etappen 963 Kilometer und 19700 Höhenmeter bewältigt werden. Tag (19. 06.2010) Prolog: Villach – Dobratsch / 16 Kilometer, 1100 Höhenmeter Tag (20. 06.2010) Etappe 1: Villach – Arta Terme / 136 Kilometer, 2800 Höhenmeter Villach – Arnoldstein – Tarvis – Pontebba – Nassfeld – Kötschach-Mauthen – Plöckenpass – Arta Terme 3Tag (21. 06.2010) Etappe 2: Arta Terme – Gröden / 160 Kilometer, 3900 Höhenmeter Arta Terme – Comeglians – Santo Stefano di Cadore – Tre Croci Pass – Cortina d´Ampezzo – Falzarego Pass – La Villa – Corvara – Grödnerjoch – Gröden Tag (22. 06.2010) Etappe 3: Gröden – Lienz / 157 Kilometer, 2900 Höhenmeter Gröden – Grödnerjoch – Corvara – Enneberg – Furkelpass …