Rennradnews, Videos
Kommentare 1

Video „Passo Giau“

Video

The Col Collective unterwegs.

Diesmal auf dem Südanstieg von Selva di Cadore zum Passo di Giau in den Dolomiten.

Start ist in Selva di Cadore mitten in den Dolomiten in Venetien. Die Länge des Südanstiges zum Passo Giau ist 10 Kilometer und hat ca. 920 Höhenmeter. Die Durchschnittssteigung beträgt 9,1%.

Es war wohl nur eine Frage der Zeit, bis wir mit diesem tränenreichen Himmel erwachen würden. Denn bis zu diesem Zeitpunkt hatten wir definitiv das Glück auf unserer Seite. Die Bedingungen können sich im Handumdrehen ändern, und so hoffte ich, dass die Wolken genauso schnell vorbeiziehen würden, wie sie auf dem Passo Giau aufgezogen waren. Die Dolomiten sind an einem Tag mit blauem Himmel einer meiner Lieblingsorte, um dem endlosen Horizont hinterher zu jagen und dem Tag zu entfliehen, und sie sind ein Ort wie kein anderer auf diesem Planeten. Kurvenreiche Straßen, zerklüftete Gipfel und steile Steigungen lassen einen aus den richtigen Gründen atemlos werden, aber hey, die Show muss weitergehen, oder? Es ist erst vorbei, wenn wir auf dem Gipfel singen….. – das sagt mir zumindest die Stimme in meinem Kopf. Der Giau mag mit 10 km nicht der längste Anstieg sein, aber man sollte ihn nie auf die leichte Schulter nehmen. Mit einer Steigung, die selten unter den zweistelligen Bereich fällt, ist der Weg hinauf auf 2.236 m eine ernsthafte Prüfung. Ich war sehr enttäuscht, dass ich an diesem Tag nicht alle Geheimnisse des Anstiegs lüften konnte, aber trotz der etwas düsteren Bedingungen bescherte uns der Giau eine der demütigsten Erfahrungen, die ich je in den Bergen und überhaupt in meinem Leben gemacht habe.

Mike Cotty

Passo Giau

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert