Rennradtouren Dolomiten
Schreibe einen Kommentar

Passo Juel

Passo Juel / Heiligkreuzkofel

Mit dem Rennrad über einen einsamen Schotterpass im Gadertal / Dolomiten.

Fast schon eine Mountainbiketour…
Von St. Martin im Gadertal geht es los steil aufwärts Richtung Würzjoch. Nach 1,4 Kilometern zweigt links die Straße nach Campill ab. Und nach 8,3 Kilometern beginnt dann die Schotterstrecke.


Wunderschön führt der Weg hinein in Richtung Puez. Die Steigung ist gleichmäßig und der Weg gut befahrbar. Ausser einem verirrten Ausflüglerauto ist niemand zu sehen. Komischerweise ist der motorisierte Verkehr erst ab Kilometer 10,3 gesperrt.

Passo Juel

Passo Juel (1735m)


Nach 12,3 Kilometern ist dann beim Passo Juel (1725) der höchste Punkt erreicht. Ein kleines Kreuz mit einem Schild markiert diesen Punkt. Von hier hat man eine tolle Aussicht auf den Heiligkreuzkofel im Osten.

Download GPS Track Rennradtour Passo Juel / Dolomiten

Auch abwärts ist noch Schotterweg bis nach Pecol (13,7 Kilometer), wo die Straße wieder asphaltiert ist. Steil geht es hinunter ins Gadertal, wo man nach 17,5 Kilometern wieder auf die Hauptstrasse trifft.

Nach 3 Kehren folgt ein kurzer Tunnel und dann nur noch die letzten Kilometer zurück nach St. Martin flitzen.

Fazit:
Gut fahrbare Alternative für Dolomiten-Pässesammler.

Impressionen Rennradtour Dolomiten:

Fakten Passo Juel:

  • ca. 27 Kilometer
  • ca. 660 Höhenmeter
  • ca. 1.30 Minuten reine Fahrzeit

Strecke St. Martin – Campill – Passo Juel – St. Martin:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.